Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Nur noch Geimpfte dürfen nach Brasilien reisen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Karneval in Rio
Karneval in Rio   -   Copyright  Leo Correa/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

In Brasilien benötigen Tourist:innen künftig einen Impfnachweis gegen das Coronavirus, um ins Land zu kommen.

Das hat das Oberste Gericht des Landes entschieden. Damit kippten die Richter frühere Entscheidungen, nach denen für ausländische Besucher:innen ein negativer PCR-Test genügt.

Der Richter erklärte, es sei unmöglich, alle Besucher zu kontrollieren und die Verbreitung der neuen Omikron-Variante zu verhindern. Außerdem hätten die milden Maßnahmen das Land bei nicht geimpften Touristen beliebt gemacht.

Das Urteil ist eine Niederlage für Präsident Jair Bolsonaro, der immer wieder darauf hinweist, selber nicht geimpft zu sein.

Er hatte die Forderung der brasilianischen Gesundheitsbehörde als übertrieben abgelehnt, vor dem berühmten Karneval in Rio einen verpflichtenden Impfnachweis für Besucher:innen einzuführen.

Bolsonaro bezeichnete den Impfnachweis als Hundeleine, die dem brasilianischen Volk angelegt würde.

Seit Beginn der Pandemie wurden in Brasilien 22 Millionen Covid-19-Infektionen und 616.000 Todesfälle gemeldet. Etwa 65 Prozentz der Bevölkerung sind vollständig geimpft.

21.12.2021
19:27
!n diesem Update finden Sie interessante Meldungen rund um die Corona-Pandemie. Sie können darin weiter nach untern scrollen.
An diesem Dienstag hat die deutsche Regierung verschärfte Kontaktbeschränkungen ab dem 28.12. beschlossen: höchstens 10 Personen, wenn sie geimpft oder genesen sind, dürfen sich dann treffen,
nur 2 Personen, die nicht im selben Haushalt leben, wenn sie nicht geimpft sind.
Kinder unter 14 Jahren sind von dieser Regel nicht betroffen.
21.12.2021
19:31
Die Meinungsunterschiede zwischen RKI-Chef Wieler und dem Gesundheitsminister wurden während des Treffens der Regierung mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten offensichtlich.
21.12.2021
19:23
Bundeskanzler Olaf Scholz führt - trotz der Forderung des Robert Koch-Institut nach sofortigen Kontaktbeschränkungen - erst ab dem 28. Dezember die neuen Coronaregeln in Deutschland ein: Nur einige Bundesländer wie Hamburg setzen die Einschränkungen, dass sich auch Geimpfte und Genesene höchstens zu 10. treffen dürfen (Kinder ausgenommen) schon vor Weihnachten in Kraft.
In Stadien sollen nur noch Geisterspiele stattfinden.
20.12.2021
23:16
Wie wahrscheinlich ist eine erneuter Lockdown für Britinnen und Briten zur Eindämmung der Omikron-Variante? Das wird auf Twitter kontrovers diskutiert.
Der Telegraph-Journalist meint, dass schon vorherige Modellierungen der Gesundheitsbehörden falsch gewesen seien.
20.12.2021
12:40
Reisen über Weihnachtsfeiertage verstärken die Ausbreitung der Omikron-Variante - auch unter den vollständig Geimpften. Das erklärte der Experte Anthony Fauci für die USA
"Es besteht kein Zweifel daran, dass Omikron sich dadurch außerordentlich gut ausbreiten kann", sagt Dr. Fauci in der NBC-Sendung Meet the Press.
Der Berater der US-Regierung geht davon aus, dass die Variante jetzt "auf der ganzen Welt wütet".
 
20.12.2021
12:34
In Österreich haben die Gesundheitsbehörden an diesem Montag 1.792 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Das sind zum ersten Mal seit 2 Monaten weniger als 2.000 Neuansteckungen. Laut Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 231 (Stand: Sonntag, 14.00 Uhr).
20.12.2021
11:51
Der deutsche Gesundheitsminister setzt weiterhin auf Impfen und Boostern! Und Karl Lauterbach antwortet auf Kritik, das Ministerium habe nicht genug gegen "Schwurbler" unternommen.
20.12.2021
11:48
Die Diskussion um nicht eingehaltene Coronaregeln in London nimmt kein Ende.
20.12.2021
11:45
In diesem CORONA-UPDATE finden Sie interessante Meldungen rund um die Pandemie in Europa. Wenn Sie weiter nach unten scrollen, können Sie die älteren Posts lesen.
19.12.2021
23:24
An diesem Dienstag gibt es eine Krisensitzung zwischen Bund und Ländern zur Coronalage in Deutschland. Im Hintergrund die warnenden Empfehlungen des wissenschaftlichen Expertenrats, die die Mitglieder auch auf Twitter verbreitet haben.