Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Schweden: Covid-19-Impfnachweis erzürnt Tausende

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Auch in Göteborg kam es zu einer Kundgebung
Auch in Göteborg kam es zu einer Kundgebung   -   Copyright  Bjorn Larsson Rosvall/TT News Agency via AP

In der schwedischen Hauptstadt Stockholm haben mehrere tausend Menschen an einer Kundgebung gegen die verpflichtende Nutzung eines Covid-19-Impfnachweises in Bereichen des Alltags teilgenommen.

Der Verein Freiheitsbewegung hatte eine Veranstaltung mit bis zu 3000 Personen angemeldet. In Schweden ist der Nachweis einer Impfung unter anderem bei Veranstaltungen in Innenräumen notwendig, denen mehr als 50 Menschen beiwohnen.

Russland: Delta-Variante herrscht noch vor

Russland vermeldet einen weiteren Anstieg der täglichen Fallzahlen. Zuletzt gab es innerhalb von 24 Stunden rund 57 000 Neuansteckungen, das sind knapp 8000 mehr als am Vortag. In dem Land ist die Delta-Variante des Coronavirus noch vorherrschend, nämlich mit 52 Prozent der Fälle gegenüber 48 Prozent, die auf die Omikron-Variante entfallen.

Spanien: Sechste Welle, aber Licht am Ende des Tunnels

In Spanien sprechen die Behörden mittlerweile von der sechsten Coronavirus-Welle. Der Sozialminister sagte, die Zahl der Krankschreibungen wegen Covid-19 betreffe rund zehn Prozent aller Sozialversicherten. Das bedeutet: Rund zwei Millionen Menschen waren innerhalb weniger Wochen betroffen.

Ausgegangen wird in Spanien aber davon, dass der Höhepunkt der Ansteckungszahlen erreicht worden ist und der Rückgang der täglichen Fälle schnell voranschreiten wird.