Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Die Neue an Baerbocks Seite: "Eine Traumbesetzung"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Jennifer Morgan neben Annalena Baerbockan diesem Mittwoch in Berlin
Jennifer Morgan neben Annalena Baerbockan diesem Mittwoch in Berlin   -   Copyright  John MacDougall/AFP or licensors

Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock hat sich prominente Verstärkung ins Boot geholt. Greenpeace-International-Chefin Jennifer Morgan soll ab 1. März als Sonderbeauftragte für internationale Klimapolitik im Auswärtigen Amt arbeiten.

Den Schritt kommentierte Baerbock gemeinsam mit Morgan auf einer Pressekonferenz in berlin vor ihrem Abflug zum Antrittsbesuch in Israel: "Ich kenne weltweit keine zweite Persönlichkeit mit ihrer Expertise, Vernetzung und Glaubwürdigkeit in der internationalen Klimapolitik. Und dass wir Jennifer Morgan jetzt für das deutsche Team gewinnen konnten, das ist für mich eine Traumbesetzung und ein wichtiges Signal für den internationalen Klimaschutz."

"Kann den Unterschied machen"

Jennifer Morgan sagte in fließendem Deutsch: "Ich glaube ich bin seit 30 Jahren dabei für unseren Planeten und zukünftige Geneartionen zu kämpfen. Und ich glaube, in dieser Rolle kann ich das gut voranbringen. Ich habe eigentlich die Erfahrung in meinem Leben gemacht und ich glaube, dass ich den größten Unterschied machen kann. Und in diesem historischen Moment hier ist das im Auswärtigen Amt."

Die Amerikanerin lebt seit rund 20 Jahren in Deutschland und bezeichnet sich als Berlinerin. Allerdings arbeitetet sie für Greenpeace haupsächlich in Berlin. Sobald die 55-Jährige die deutsche Staatsbürgerschaft hat, wird sie Staatssekretärin. Morgan hat unter anderem internationale Beziehungen studiert und für verschiedene Umweltorganisationen und Denkfabriken gearbeitet. Seit 1995 die internationale Klimakonferenz iins Leben gerufen wurde, hat sie an jeder der Tagungen teilgenommen. Die erste Konferenz fand damals in Berlin statt.