Siebte Covid-Welle schwappt durch Frankreich

©
© Copyright GEOFFROY VAN DER HASSELT/AFP or licensors
Von su mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die siebte Covid-Welle ist in Frankreich angekommen, mit fast 150.000 neuen Fällen in 24 Stunden. Die Regierung empfiehlt das Tragen von Masken an stark frequentierten Orten, besonders in Bussen, Flugzeugen und Bahnen, ohne es jedoch zur Pflicht zu machen.

WERBUNG

Die siebte Covid-Welle ist in Frankreich angekommen, mit fast 150.000 (147.248) neuen Fällen, registriert an diesem Dienstag (28. Juni). Laut Gesundheitsbehörde Santé Publique France legten die neuen Fälle innerhalb einer Woche um 54 Prozent zu. Alle Indikatoren gehen nach oben, auch die Krankenhauseinweisungen.

Die Regierung ruft deshalb zur Wachsamkeit auf: Ministerpräsidentin Elisabeth Borne hat Präfekten und Gesundheitsbehörden angehalten, das Tragen von Masken an stark frequentierten Orten nahezulegen, besonders in Bussen, Flugzeugen und Bahnen, ohne es jedoch zur Pflicht zu machen.

su mit AFP

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Höchststrafe für Salah Abdeslam - Pariser Opferverein kündigt Auflösung an

Frankreichs Premier verspricht den Bauern: "Wir werden Euch nicht belügen"

Enttäuschte Touristen in Paris: Am Eiffelturm wird erneut gestreikt