Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Auckland unter Schock nach mysteriösem Fund von Kinderleichen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP, AFP, dpa
euronews_icons_loading
Auckland: Das abgesperrte Haus der Familie, die die zwei Koffer ersteigert hatte
Auckland: Das abgesperrte Haus der Familie, die die zwei Koffer ersteigert hatte   -   Copyright  Dean Purcell/New Zealand Herald

Einen tragischen Fund machte eine Familie in der neuseeländischen Metropole Auckland, nachdem sie bei einer Lagerräumung eine Wagenladung von Gebrauchsgütern ersteigert hatte. In zwei etwa gleich großen Koffern lagern die sterblichen Überste von zwei Kindern im Grundschulalter.

Die gesamte Nachbarschaft im südlichen Vorort Manurewa steht unter Schock. Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren. Kommissar Tofilau Faamanuia Vaaelua sagte, ein Durchbruch sei noch nicht gelungen: "Erste Anzeichen deuten darauf hin, dass diese Kinder bereits vor einigen Jahre gestorben sind. Wir gehen auch davon aus, dass die Koffer schon mehrere Jahre gelagert wurden. Die formellen Identifizierungsverfahren laufen noch, so dass die Polizei noch keine Angaben zur Identität der Kinder machen kann. Sobald dies abgeschlossen ist, werden wir uns zuerst mit den Angehörigen in Verbindung setzen."

Anhand von genetischen Untersuchungen versucht die Polizei nun, den Todesfällen auf den Grund zu gehen. Fest steht bislang nur, dass die Ersteigerer der Koffer nicht unter Verdacht stehen. Sie wurden nach dem Leichenfund psychologisch betreut. Ein Nachbar sagte, er kümmere sich gerade um das Haus der Familie, die vor dem Medienrummel aus Auckland geflüchtet sei.