Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Selenskyj am Unabhängigkeitstag der Ukraine: "Das Ende ist Sieg"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP, AFP und dpa
euronews_icons_loading
Die Ukraine begeht am 24. August 2022 ihren 31. Unabhängigkeitstag
Die Ukraine begeht am 24. August 2022 ihren 31. Unabhängigkeitstag   -   Copyright  Evgeniy Maloletka/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

Die Ukraine begeht am Mittwoch ihren 31. Unabhängigkeitstag. Gleichzeitig ist es genau ein halbes Jahr seit dem Anfang des Krieges dort. Präsident Wolodymyr Selenskyj zeigte sich in seiner Videobotschaft, die er mitten in Kiew aufnahm, besonders kämpferisch.

„Das Ende des Krieges ist Sieg“

"Wir halten seit sechs Monaten durch. Es ist schwierig für uns, aber wir haben unsere Fäuste geballt und kämpfen um unser Schicksal,“ sagte Selenskyj in seiner am Mittwoch verbreiteten Videobotschaft. „Jeder neue Tag ist ein neuer Grund, nicht aufzugeben. Denn, nachdem wir so viel durchgemacht haben, haben wir kein Recht, das Ende nicht zu erreichen. Was ist das Ende des Krieges für uns? Früher haben wir gesagt: Frieden. Jetzt sagen wir: Sieg. Wir werden nicht versuchen, uns mit den Terroristen zu einigen. "

Große Feierlichkeiten wurden nicht geplant. Statt Militärparade gab konnten die Kiewer zerstörte russische Panzer bestaunen. Stadtbewohner gaben sich ebenfalls standhaft. Für Andriy Zhelvetro, einen Mann aus Kiew, bedeute unabhängig zu sein, „zu denken, zu sprechen und zu tun, was man will. Sogar in Zeiten des Krieges. Das tut die Ukraine."

"Wir müssen helfen"

Auch für die 28-jährige Anna Husieva, 28 aus Saporischschja, ist es undenkbar, jetzt aufzugeben: „Meine Freunde vom Fitness-Studio kämpfen alle an der Front. Es ist also unangemessen für mich, dass ich müde werde. Sie hingegen haben ein Recht darauf, müde zu sein, und wir müssen helfen, spenden, Steuern zahlen und weiterkämpfen. Denn wenn wir aufhören, werden sie sich hier niederlassen."

Im Vorfeld des Unabhängigkeitstages wurde befürchtet, dass die russische Armee ukrainische Städte besonders brutal angreift.

Unabhängigkeit von der Sowjetunion

Vor 31 Jahren, am 24. August 1991, hatte die damalige Sowjetrepublik Ukraine nach dem gescheiterten Putsch konservativer Kräfte gegen Generalsekretär Michail Gorbatschow ihre Unabhängigkeit erklärt. Dessen Nachnachfolger im Kreml, Wladimir Putin, befahl vor einem halben Jahr den Angriff auf das Nachbarland, um es wieder unter russische Kontrolle zu bringen.