Ja, mir san mim Radl da: Tausendfacher Protest für Verkehrswende in Hessen

Fahrraddemo auf der Autobahn
Fahrraddemo auf der Autobahn Copyright DEZDF via EBU
Von euronews mit hessenschau.de
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Tausende sind auf der Autobahn von Frankfurt nach Wiesbaden geradelt. Dort haben sie über 70.000 Unterschriften für ein Volksbegehren zur Verkehrswende übergeben.

WERBUNG

Auf der Autobahn zwischen Frankfurt am Main und Wiesbaden ging für Autofahrer nichts mehr. Tausende machten sich mit dem Fahrrad auf den Weg – zu einer Fahrraddemonstration. Organisiert wurde die Drahtesel-Demo auf der gesperrten Autobahn von der Initiative "Verkehrswende Hessen".

In Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden übergaben die Aktivisten schließlich über 70.000 Unterschriften für ein Volksbegehren an den grünen Verkehrsminister Tarek Al Wazir. Die Voraussetzungen für das Begehren sind damit erfüllt.

Das Ziel: ein Verkehrswendegesetz, mit dem die Mobilität in Hessen bis 2030 klimaneutral gestaltet werden soll. Dazu sollen Rad- und Fußwege und vor allem Bus und Bahn ausgebaut werden.

Die hessische Polizei wünschte den Radlerinnen und Radlern dann eine gute Heimfahrt - aber nicht auf der Autobahn.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Pisa fördert das Fahrradfahren und die Sicherheit der Fahrräder

Pop-up-Radwege: der Anfang einer mühsamen Verkehrswende

Erste Hitzewelle mit fast 30°: Und jetzt kommt der Saharastaub