Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Queen Elizabeth II. ist mit 96 Jahren gestorben

Access to the comments Kommentare
Von Alexandra Leistner  mit AP
euronews_icons_loading
Queen Elizabeth II. ist länger auf dem Thron als alle Königinnen und Könige vor ihr.
Queen Elizabeth II. ist länger auf dem Thron als alle Königinnen und Könige vor ihr.   -   Copyright  Jane Barlow/PA

Die britische Königin Elizabeth II. ist tot. Sie starb am Donnerstagnachmittag im Alter von 96 Jahren auf ihrem Landsitz Schloss Balmoral in Schottland, wie der Palast mitteilte.

Einen Tag nachdem sie eine Sitzung des Geheimrats absagen musste, um sich auszuruhen, teilte der Buckingham Palace zunächst mit, die Ärzt:innen machten sich "Sorgen um die Gesundheit Ihrer Majestät". Am frühen Abend kam dann die Nachricht, die Queen sei "friedlich eingeschlafen". 

Ihr Sohn, Prinz Charles mit Ehefrau Camilla, sowie ihre Enkel, Prinz William waren am Nachmittag zur Queen nach Schottland gereist, um bei ihr zu sein. Harry, der wie sein Bruder ohne seine Frau zu seiner Großmutter reiste, kam gegen 20 Uhr (Ortszeit) an.

Die offizielle Mitteilung des Buckingham Palace, jetzt vertreten von König Charles III. dem ältesten Sohn der Queen: "Der Tod meiner geliebten Mutter, Ihrer Majestät der Königin, ist ein Moment größter Traurigkeit für mich und alle Mitglieder meiner Familie."

"Während dieser Phase der Trauer und des Wandels werden meine Familie und ich getröstet und getragen durch das Wissen über den Respekt und die tiefe Zuneigung, die der Queen so weithin entgegenbracht wurde."

Prinz Charles wird König

Der 73-jährige Prinz Charles tritt die Nachfolge seiner Mutter an und ist nun der neue König des Vereinigten Königreichs und der Commonwealth-Staaten. 

"Wir sind in tiefer Trauer um einen geschätzten Souverän und eine vielgeliebte Mutter", teilte König Charles III. mit. "Ich weiß, dass ihr Verlust das ganze Land schwer bewegt."  Das gelte auch in den Gebieten ihrer Herrschaft und des Commonwealths - und für Menschen auf der ganzen Welt.

Charles und seine Frau Camilla, die jetzt den Titel Queen Consort trägt, blieben am Donnerstagabend im schottischen Schloss Balmoral. Nach Angaben des Palastes kehren sie am Freitag aber wieder nach London zurück. 

Eddie Worth, AP Photo
Queen Elizabeth und ihr Ehemann Prinz Philip mit zwei ihrer Kinder, Charles und Anne. August 1951Eddie Worth, AP Photo

Noch am Dienstag hatte Elizabeth II. die Machtübergabe an die neue Premierministerin Liz Truss in ihrer Sommerresidenz in Schottland, Schloss Balmoral, geleitet.

Am frühen Nachmittag schrieb Premierministerin Liz Truss auf Twitter: "Das ganze Land wird von den Nachrichten aus dem Buckingham Palast heute Mittag zutiefst betroffen sein. Meine Gedanken - und die Gedanken der Menschen im ganzen Vereinigten Königreich - sind in dieser Zeit bei Ihrer Majestät der Königin und ihrer Familie", so Truss.

Mitarbeiter des Buckingham-Palasts brachten noch am Donnerstagabend die offizielle Mitteilung vom Tod der Queen am Tor des Buckingham-Palasts ang. Vor der offiziellen Residenz der Queen in London hatten sich bereits vor der Bekanntgabe Hunderte Menschen versammelt. Viele stimmten die Nationalhymne an und brachen in Tränen aus, als die Flagge auf halbmast gesetzt wurde. 

2022 hat die Queen ihr 70. Thronjubiläum gefeiert

Queen Elizabeth II. feierte in diesem Jahr sieben Jahrzehnte auf dem Thron - länger als jeder Monarch und jede Monarchin vor ihr.

In den letzten Monaten hat sie zunehmend Aufgaben an ihren Thronfolger Prinz Charles und andere Mitglieder der königlichen Familie übergeben, da sie sich nicht mehr so gut bewegen konnte. 

***