Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Die USA gedenken der Opfer der Terroranschläge vom 11. September

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP
euronews_icons_loading
Gedenkfeier zum 21. Jahrestag der Anschläge vom 11. September in New York.
Gedenkfeier zum 21. Jahrestag der Anschläge vom 11. September in New York.   -   Copyright  John Minchillo/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

Mit Glockengeläut und einer Schweigeminute für die Toten gedachten die Menschen in New York der Opfer der Terroranschläge vom 11. September, die sich zum 21. Mal jähren.

Die zentrale Gedenkfeier fand am Ground Zero in Manhattan statt, wo die zwei Türme des World Trade Centers am 11. September 2001 von zwei entführten Flugzeugen zerstört worden waren.

Politiker hielten sich im Hintergrund

Im Vordergrund standen die Opfer und deren Angehörige, die den Namen der Toten laut vorlasen. Politprominenz war auch anwesend. Vizepräsidentin Kamal Harris hielt sich dennoch im Hintergrund, da bei den Gedenkfeiern des 11. Septembers traditionell keine politischen Ansprachen gehalten werden.

Auch an den anderen zwei Orten der Anschläge, dem Pentagon (dem US-Verteidigungsministerium) sowie einem Feld in Bundesstaat Pennsylvania wurde an die Anschläge erinnert.