Ohne Kanalisation: Überschwemmung in Pakistan ist noch nicht vorbei

Überflutete Häuser in Sohbat Pur, Provinz Baluchistan, im August 2022
Überflutete Häuser in Sohbat Pur, Provinz Baluchistan, im August 2022 Copyright Zahid Hussain/AP Photo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die im Süden Pakistans gelegene Stadt Kahipur Nathan Shah steht rund zwei Monate nach der Flutkatatstrophe immer noch größtenteils unter Wasser.

WERBUNG

Die im Süden Pakistans gelegene Stadt Kahipur Nathan Shah ist rund zwei Monate nach der Überschwemmungskatastrophe immer noch größtenteils überflutet.

Aufgrund fehlender Kanalisation dauert es lange, bis das Wasser vollständig abfließen kann.

In den Außenbezirken kehrt das Leben langsam zur Normalität zurück - doch Nahrungsmangel und schlechte sanitäre Verhältnisse bleiben ein großes Problem.

Der 41.000-Einwohner-Ort ist schwer von den Fluten betroffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Flut, Hunger, knapp 1.400 Tote in Pakistan - "Natur schlägt zurück"

Extreme Fluten in Pakistan, Indiens "Silicon Valley" unter Wasser

Mindestens 29 Tote nach Bombenanschlag auf Wahlkampfbüros in Pakistan