Russland testet neues Atom-U-Boot "Generalissimo Suworow"

Russland erklärt, erfolgreich das neue Atom-U-Boot Suworow getestet zu haben - Symbolbild eines früheren Tests
Russland erklärt, erfolgreich das neue Atom-U-Boot Suworow getestet zu haben - Symbolbild eines früheren Tests Copyright AP/Russian Defense Ministry Press Service
Von Euronews mit TASS
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Russlands Verteidigungsministerium hat den erfolgreichen Test eines neuen Atom-U-Bootes bekannt gegeben.

WERBUNG

In den vergangenen Tagen hieß es vor allem aus den USA, Russlands Generäle hätten über den Einsatz von Nuklearwaffen im Krieg in der Ukraine beraten.

Jetzt gab das russische Verteidigungsministerium laut der staatlichen Agentur TASS bekannt, es sei ein neues Atom-U-Boot erfolgreich getestet worden. Das Unterseeboot mit dem Namen "Generalissimus Suworow" (auch: "Generalissimo Suvorov") soll nach Angaben Moskaus eine mit Nuklearsprengköpfen bestückbare Interkontinentalrakete von der Barentsee aus in Richtung Kamschatka abgefeuert haben. Es handele sich um ein Geschoss vom Typ Bulawa mit dem Nato-Code "SS-N-32".

Wie Militärbeobachter auf Twitter unterstreichen, liegen mehr als 4.000 Kilometer zwischen dem Abschussort in der Barentsee - nördlich von Skandinavien - und dem Zielort der Rakete im Fernen Osten Russlands.

Das Verteidigungsministerium informierte russischen Militärbloggern zufolge auch auf der Plattform Telegram über den Test.

Dem Verteidigunsministerium in Moskau zufolge ist die Rakete auf einem Übungsgelände auf der fernöstlichen Halbinsel Kamtschatka eingeschlagen. Die Region Kamtschatka liegt zwischen dem Ochotskischen Meer und dem Beringmeer im Fernen Osten Russlands.

Das neue U-Boot "Generalissimo Suworow" solle in den Bestand der russischen Pazifikflotte eingegliedert werden. Russlands Präsident Wladimir Putin hatte am "Tag der Marine" Ende Oktober die Halbinsel Kamtschatka besucht und neue Waffensysteme vorgestellt.

Weitere Atom-U-Boote der sogenannten "Burey A-Klasse" - wie "Generalissimo Suworow" - befinden sich derzeit im Bau.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine: 4,5 Millionen Menschen ohne Strom, Putins Truppen in Cherson vor Rückzug

Bericht: Putins Generäle erörterten Atomangriff auf die Ukraine

Hochwasser in Russland und Kasachstan: Über 100.000 Menschen evakuiert