EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

In Ungarns Bildungswesen rumort es: Wieder Kundgebung in Budapest

Teilnehmerinnen der Kundgebung in Budapest
Teilnehmerinnen der Kundgebung in Budapest Copyright euronews
Copyright euronews
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit der Veranstaltung sollte Solidarität mit acht beurlaubten Lehrkräften geübt werden.

WERBUNG

In Ungarns Hauptstadt Budapest haben sich tausende, meist jugendliche Menschen an einer Kundgebung beteiligt, um gegen die Beurlaubung von acht Lehrkräften zu protestieren. Diese hatten zu zivilem Ungehorsam aufgerufen, um höhere Gehälter und die Ausweitung des Streikrechts einzufordern.

„Wir haben eine bessere Bildung und eine bessere Zukunft verdient“

„Ich habe mit mehreren meiner früheren Lehrkräfte darüber gesprochen und mir von den Schwierigkeiten berichten lassen, die sie durchmachen. Ich möchte ihnen helfen. Wir haben eine bessere Bildung und eine bessere Zukunft verdient“, so eine Demonstrantin.

„Sie legen sich mit der falschen Generation an“

Während der Demonstration waren gegen die ungarische Regierung gerichtete Sprechchöre zu hören. „Sie legen sich mit der falschen Generation an“, meint eine Demonstrantin.

In Folge von landesweiten Streiks im Bildungswesen im Januar schränkte die ungarische Regierung das Streikrecht ein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schlechte Bezahlung, zu wenig Geld: Rumäniens Lehrende streiken

Erasmus-Gelder: Budapest macht im Streit mit der EU Konzessionen

Was macht der ehemalige iranische Staatschef Ahmadinedschad bei einem Geheimbesuch in Budapest?