EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Verdächtiger mit 4 Schüssen getötet: 2 Polizisten sitzen in Paris in U-Haft

Der Place de la République in der Pariser Innenstadt. Hier starb am Sonntag ein Mann, nachdem Polizisten vier Mal auf ihn schossen.
Der Place de la République in der Pariser Innenstadt. Hier starb am Sonntag ein Mann, nachdem Polizisten vier Mal auf ihn schossen. Copyright Guillaume Didelet auf Unsplash
Copyright Guillaume Didelet auf Unsplash
Von Alexandra Leistner mit AFP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Verdächtige sei "bedrohlich" aufgetreten. Er starb am Sonntagabend. Seine Identität ist bisher nicht geklärt, aber zwei Ermittlungen wurden eingeleitet.

WERBUNG

In Paris wurden zwei Polizisten in Untersuchungshaft genommen, nachdem sie am Sonntagabend im Einsatz auf einen Mann geschossen hatten, der an den Folgen seiner Verletzungen starb.

Wie die Nachrichtenagentur AFP mitteilte, gaben die Beamten an, der Mann habe sich "bedrohlich" verhalten. Einer der Polizisten feuerte einen Schuss auf den Mann ab, der andere drückte drei Mal ab.

Die Geschehnisse ereigneten sich am Sonntag gegen 20 Uhr unweit des Place de la République im 11. Arrondissement von Paris. Die Identität des getöteten Mannes konnte laut AFP zunächst nicht geklärt werden.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittelnden, die noch überprüft werden müssen, soll der Mann zunächst seine Waffe auf einen Hund gerichtet haben.

Dann soll er sich umgedreht und auf die beiden Polizisten gezielt haben. "Er scheint keine besonderen Worte an die Polizisten gerichtet zu haben, war aber in der Tat bedrohlich", so eine Polizeiquelle gegenüber AFP am Sonntag.

Zwei Untersuchungen wurden eingeleitet: Eine wegen "versuchten Mordes an einer Person, die Träger der öffentlichen Gewalt ist" - mit ihr sollen die Motive des Mannes aufgeklärt werden, wie die Pariser Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilte.

Parallel untersucht die Generalinspektion der nationalen Polizei (IGPN) wegen "vorsätzlicher Gewalt mit Todesfolge ohne Tötungsabsicht" die Schüsse, die von den Polizisten ausgingen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Ground Zero" der Pandemie: Wuhan - 3 Jahre nach Corona

Wie steht es um die Sicherheit für Olympia 2024: Frankreichs Armee in Paris

Jetzt schwimmt auch die Bürgermeisterin von Paris Anne Hidalgo in der Seine