Paris: Franzose "King" Coman schießt FC Bayern zum 1:0 Auswärtssieg

FC Bayern München bejubelt das Tor des Abends von Kingsley Coman
FC Bayern München bejubelt das Tor des Abends von Kingsley Coman Copyright Christophe Ena/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP, dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Kingsley Coman war der stille Held des Abends in Reihen von Bayern München. Dank seines Treffers zum 0:1 Endstand, den der Franzose aus Respekt vor seinem Ex-Verein nicht bejubelte, geht der deutsche Meister gut gerüstet ins Rückspiel am 8. März.

WERBUNG

Der FC Bayern München hat beste Chancen, das Viertelfinale der Fußball Champions League zu erreichen. Im Achtelfinal-Hinspiel bei Paris Saint Germain setzte sich der deutsche Rekordmeister mit 1:0 durch. 

Das Tor des Abends im Prinzenparkstadion gelang dem französischen Nationalspieler und gebürtigen Hauptstädter Kingsley Coman in der 53. Minute. Auf Torjubel verzichtete der Offensivspieler, der früher selbst bei PSG kickte. Nach der Einwechslung des französischen Superstars Kylian Mbappé kurz darauf mussten die Münchner allerdings noch um den Auswärtssieg bangen. Trotzdem war Trainer Julian Nagelsmann mit der Leistung seiner Elf zufrieden.

PSG-Trainer Christophe Galtier erklärte die Heimpleite auch mit der langen Verletztenliste in seiner Mannschaft: "Ich hoffe, dass wir in drei Wochen körperlich wieder fit sind, dass wir einige Spieler zurückhaben und dass wir wichtige Umstellungen vornehmen können, ohne dass die Mannschaft Probleme bekommt. Und danach haben wir ein Spiel zu bestreiten. Wenn wir in der Lage sind, so zu spielen wie in den letzten 25 bis 30 Minuten, können wir hoffen, dass wir die Bayern besiegen können."

Im zweiten Spiel des Abends gewann AC Mailand gegen Tottenham Hotspur ebenfalls knapp mit 1:0. Das Tor in einer sonst ereignislosen Partie erzielte der Spanier Brahim Diaz bereits in der siebten Minute.

Der FC Bayern München muss im Rückspiel am 8. März auf den Franzosen Benjamin Pavard verzichten, der in der Nachspielzeit die Gelb-Rote-Karte wegen Foulspiels bekam.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Champions League-Kracher: Liverpool fordert Real Madrid heraus

Judo Grand Slam in Paris: Teddy Riner ist wieder da

Fußballer Mendy von Vergewaltigung freigesprochen - zwei Fälle noch offen