EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Russland: FSB wirft US-Journalist Evan Gershkovich Spionage vor

Evan Gershkovich
Evan Gershkovich Copyright AP/AP
Copyright AP/AP
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der russische Geheimdienst FSB wirft US-Journalist Evan Gershkovich Spionage vor. Er wurde in Jekaterienburg festgenommen. US-Außenminister Blinken forderte die unverzügliche Freilassung.

WERBUNG

Der US-amerikanische Journalist Evan Gershkovich wird vom russischen Geheimdienst FSB der Spionage beschuldigt. Der FSB legt ihm zur Last, für die Vereinigten Staaten Erkenntnisse über die Tätigkeit eines Militärunternehmen gesammelt zu haben, das dem russischen Staatsgeheimnis unterliegt. Er soll gegen Artikel 276 des russischen Strafgesetzbuches verstoßen haben.

Gershkovich, der für das Wall Street Journal arbeitet und in Jekaterinburg festgenommen wurde, weist den Vorwurf zurück.

US-Außenminister Antony Blinken forderte in einem fernmündlichen Gespräch mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow die sofortige Freilassung seines Landsmanns. Blinken sagte: „Meiner Meinung nach gibt es keinen Zweifel daran, dass er zu Unrecht von Russland festgehalten wird, und genau das habe ich Außenminister Lawrow auch gesagt. (...)  Aber ich möchte sicherstellen, dass wir, wie immer, weil es einen amtlichen Vorgang gibt, diesen durchlaufen, und das werden wir. Ich erwarte, dass er bald abgeschlossen sein wird."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Polen: Eurokorps-Kommandeur nach Spionageverdacht entlassen

Gericht in Moskau verlängert Untersuchungshaft für US-Reporter

Nach Antikriegsbild: Russische Familie bekommt das Sorgerecht für ihre Tochter (13) wieder