USA: Hunderte gehen für "Recht auf Abtreibung" auf die Straße

Der Streit um das Recht auf Abtreibung in den USA geht in die nächste Runde
Der Streit um das Recht auf Abtreibung in den USA geht in die nächste Runde Copyright Damian Dovarganes/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Damian Dovarganes/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit dpa, AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Proteste folgten auf eine Gerichtsentscheidung in Texas, die die Zulassung eines gängigen Medikaments zum Schwangerschaftsabbruch ausgesetzt hatte.

WERBUNG

Im Streit um die Einschränkung des Abtreibungsrechts in den USA sind Hunderte Menschen auf die Straße gegangen. Die Proteste folgten auf eine Gerichtsentscheidung in Texas, die die Zulassung eines gängigen Medikaments zum Schwangerschaftsabbruch ausgesetzt hatte.

Einige der Demonstrant:innen machten ihrem Ärger auf den Stufen des Obersten Gerichtshofs der USA Luft. Dieser hatte zwar per einstweiliger Verfügung bestimmt, dass die Pille vorerst weiter erhältlich ist, eine endgültige Entscheidung zur Verfügbarkeit der Abtreibungspille steht aber noch aus.

Das Oberste Gericht der USA, das derzeit aus einer Mehrheit konservativer Richter:innen besteht, hatte im vergangenen Sommer - nach fast 50 Jahren - das landesweite Recht auf Abtreibung gekippt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

Erdbeben erschüttert New York und Umgebung

Steckt Russland hinter dem "Havanna-Syndrom"?