EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Tesla-Chef Elon Musk in China: neue Freunde, neue Geschäfte

Tesla-Chef Elon Musk und Chinas Außenminister Qin Gang
Tesla-Chef Elon Musk und Chinas Außenminister Qin Gang Copyright AP/AP
Copyright AP/AP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Tesla hatte bereits vor Musks Besuch in Peking angekündigt, seine Aktivitäten in China ausweiten zu wollen. Die US-Regierung dürfte diesen Schritt mit Argwohn beäugen.

WERBUNG

Elon Musk ist zu einem Arbeitsbesuch nach Peking gereist. Der Chef des Elektoroautomobilkonzerns Tesla wollte dort nach eigenen Angaben über zukünftige Projekte seines Unternehmens sprechen.

In der Hauptstadt kam er mit Wirtschaftslenkern und Politikern zusammen, darunter auch Außenminister Qin Gang. Sein Ministerium gab an, Musk habe während seines Besuchs die wirtschaftlichen Spannungen zwischen China und den USA kritisiert.

Tesla hatte zuvor angekündigt, seine Aktivitäten in China ausweiten zu wollen. Im April war bekannt geworden, dass das Unternehmen dort eine neue Batteriefabrik bauen will.

Im November hatte US-Präsident Joe Biden erklärt, Musks Kontakte mit den Regierungen anderer Ländern könnten einer Prüfung unterzogen werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

#TheCube: Was macht Elon Musk mit Twitter? Von Fake News und QAnon

"Grenzenlose Partnerschaft": Wladimir Putins zweiter Tag in China

Putin zu Besuch in China: Peking bleibt im Ukraine-Krieg "neutral"