EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Vertrag bei Real Madrid bis 2029: Neue Details im Bellingham-Transfer

Jude Bellingham im Trikot von Borussia Dortmund
Jude Bellingham im Trikot von Borussia Dortmund Copyright Martin Meissner/AP Photo
Copyright Martin Meissner/AP Photo
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor einer Woche wurde der Wechsel von Jude Bellingham von Borussia Dortmund zu Real Madrid bekanntgegeben. Nun sind weitere Vertragsdetails veröffentlicht worden. Der BVB kann sich über Bonuszahlungen freuen.

WERBUNG

Nach dem Bekanntwerden des Wechsels von Jude Bellingham von Borussia Dortmund zu Real Madrid sind nun auch die restlichen Vertragsdetails geklärt worden. Demzufolge soll der BVB, neben der fixen Ablöse von 103 Millionen Euro, auch Bonuszahlungen für den Mittelfeldspieler erhalten. Diese können bei bis etwa 30 Prozent des Fixbetrages liegen.

Die Ablösesumme, die im Idealfall auf bis zu 135 Millionen steigen könnte, kommt den Dortmundern nach einer Saison der verpassten Chancen gelegen. Der Verein plant einen Kaderumbau. BVB-Boss Watzke hatte schon vor einiger Zeit angekündigt, "etwa 60 bis 65 Prozent der Transfersummen, die wir in dieser Periode erzielen", wieder zu reinvestieren.

Bellingham erhält bei dem spanischen Top-Club einen Vertrag bis 2029. Aus Dortmund hieß es am Mittwoch, dass sich die leistungsbezogenen Variablen über einen Zeitraum von sechs Jahren bis 2029, strecken.

Der 19-Jährige war vor drei Jahren von Birmingham City nach Dortmund gewechselt, wo er 132 Pflichtspiele absolvierte und insgesamt 24 Tore schoss. Bellingham erklärte zum Abschied, es sei eine Ehre gewesen, "so oft euer Trikot zu tragen, in großen und in kleinen Momenten."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ab 2024: Ancelotti wird neuer Nationaltrainer Brasiliens

Eine Ära endet nach 14 Jahren: Karim Benzema verlässt Real Madrid

Bei neuem Verein vorgestellt: Cristiano Ronaldo stürmt zukünftig für Al-Nassr