EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Schock auf Flughafen in Texas: Triebwerk saugt Mitarbeiter ein

Flughafen von San Antonio, Texas
Flughafen von San Antonio, Texas Copyright Scott Garfitt/Invision/AP, File
Copyright Scott Garfitt/Invision/AP, File
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach Angaben des National Transportation Safety Board befand sich der Delta-Flug 1111 auf dem Weg zu einem Flugsteig in San Antonio. Der Mann überlebte Unfall nicht.

WERBUNG

In San Antonio im US-Bundesstaat Texas ist es zu einem verstörenden Unfall gekommen. Örtlichen Medienberichten zufolge wurde ein Mitarbeiter des Bodenpersonals auf dem Rollfeld in das laufende Triebwerk einer Maschine der Delta Airlines gesaugt und gewissermaßen verschluckt. Der Mann überlebte den Unfall nicht. 

Turbine saugt Mitarbeiter ein

Nach Angaben des National Transportation Safety Board befand sich der Delta-Flug 1111 auf dem Weg zu einem Flugsteig in San Antonio. Um 22:25 Ortszeit dann geschah es. 

"Das NTSB steht in Kontakt mit Delta", sagte die Behörde. "Sie sind gerade dabei, Informationen zu sammeln."

Unifi, Nordamerikas größter Anbieter von Luftfahrtdienstleistungen, arbeitet mit Delta Airlines zusammen. In einer Erklärung wies das Unternehmen die Schuld an dem tödlichen Unfall von sich.

"Unsere erste Untersuchung hat ergeben, dass dieser Vorfall nichts mit den betrieblichen Abläufen, Sicherheitsverfahren und Richtlinien von Unifi zu tun hat", hieß es. "Aus Respekt vor dem Verstorbenen geben wir keine weiteren Informationen bekannt." Die Behörden seien dabei, den Vorfall zu untersuchen. 

Delta Airlines: "Wir sind untröstlich"

Delta Airlines veröffentlichte ebenfalls eine Erklärung und sprach denjenigen, die das Opfer kannten, ihr Beileid aus.

"Wir sind untröstlich und trauern über den Verlust eines Familienmitglieds aus der Luftfahrt in San Antonio", so die Fluggesellschaft. "Unsere Herzen und unsere volle Unterstützung sind in dieser schwierigen Zeit bei der Familie, den Freunden und den Angehörigen." 

Bereits im vergangenen Dezember war eine Flughafenmitarbeiterin in Montgomery im US-Bundesstaat Alabama von einem zur Abkühlung laufenden Triebwerk angesaugt und getötet worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schwere Explosion im Zentrum von Fort Worth - über 20 Verletzte

Flugzeugabsturz in Namibia: 5 Tote - darunter Familie aus Deutschland

Ermittler untersuchen Unglücksstelle nach Flugzeugabsturz in Griechenland