EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Ukraine: UN besorgt um Angriffe auf Zivilbevölkerung in der Ukraine

Das Bild einer zerstörten Pizzeria in Kramatorsk
Das Bild einer zerstörten Pizzeria in Kramatorsk Copyright Alex Babenko/Copyright 2020 The AP. All rights reserved
Copyright Alex Babenko/Copyright 2020 The AP. All rights reserved
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die hohe Zahl der Opfer in der Zivilbevölkerung könnte vermieden werden, meinen die Vereinten Nationen.

WERBUNG

Die Vereinten Nationen haben Russland und die Ukraine mit Nachdruck aufgefordert, den Einsatz von Sprengsätzen in bewohnten Gebieten zu vermeiden. Auf einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates in New York erklärte der Abrüstungsbeauftragte, dass durch die Bombardierung von Wohngebieten zahlreiche Opfer unter der Zivilbevölkerung forderten.

Izumi Nakamitsu, Hohe Kommissarin für Abrüstungsfragen sagte:

"Die überwiegende Mehrheit der zivilen Opfer ist auf den Einsatz von Explosivwaffen mit großflächiger Wirkung zurückzuführen. Der Raketenangriff im Zentrum von Kramatorsk am 27. Juni, bei dem 12 Menschen getötet wurden, ist ein typisches Beispiel dafür. Der Generalsekretär hat alle Seiten unmissverständlich aufgefordert, den Einsatz von Explosivwaffen in bewohnten Gebieten zu vermeiden, da ein solcher Einsatz mit hoher Wahrscheinlichkeit zu wahllosem Schaden führt."

Russland weist den Vorwurf, die Zivilbevölkerung anzugreifen, zurück. Russlands Vetreter im Sicherheitsrat gab dem Westen die Schuld:

"Die Bedrohungen, die von den westlichen Waffenlieferungen an die Ukraine ausgehen, werden immer größer und zahlreicher. Während unsere westlichen Ex-Partner weiterhin versuchen, alle Schuld für die Geschehnisse in der Ukraine auf Russland abzuwälzen", erklärte Wassili Nebensja.

Zuletzt waren bei einem tödlichen Angriff auf ein Gebäude in der Stadt Kramatorsk mindestens 12 Menschen, darunter auch Kinder, getötet -und 65 weitere verletzt worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Selenskyj in Odessa: "Werden Besatzer nie tolerieren"

Russische Besatzung: Ukrainischen Müttern werden Neugeborene weggenommen

Pentagon erlaubt Ukraine Einsatz von US-Waffen gegen Ziele im russischen Hinterland