EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Hiroshima: Japan gedenkt des Atombombenabwurfs vor 78 Jahren

Bei der Gedenkfeier in Hiroshima verneigen sich die Teilnehmer.
Bei der Gedenkfeier in Hiroshima verneigen sich die Teilnehmer. Copyright 松田優/AP
Copyright 松田優/AP
Von euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor 78 Jahren verwandelten die USA mit der ersten Atombombe in einem Krieg Hiroshima in eine lodernde Hölle. Heute nimmt die atomare Bedrohung wieder zu.

WERBUNG

Die Friedensglocke in Hiroshima läutet zum Gedenken an die Opfer des US-Atombombenangriffs auf die Stadt. Er fand vor genau 78 Jahren, am 6. August 1945, statt. Zehntausende Bewohner Hiroshimas waren damals sofort ums Leben gekommen, insgesamt starben bis Ende 1945 schätzungsweise 140 000 Menschen. 

7.000 Vertreter aus mehr als 100 Ländern waren zu der Gedenkveranstaltung in die japanischen Stadt gekommen.

Angesichts weltweiter Sorgen vor dem steigenden Risiko eines Atomkrieges forderte Bürgermeister Kazumi Matsui die politischen Entscheidungsträger in aller Welt auf, die Theorie der nuklearen Abschreckung aufzugeben. "Sie müssen sofort konkrete Schritte unternehmen, um uns von der gefährlichen Gegenwart zu unserer idealen Welt zu führen", sagte Matsui. 

Bei einer Konferenz zuvor hatten die Teilnehmer unter anderem kritisiert, dass viele Staaten immer noch auf nukleare Abschreckung setzten.

UN-Generalsekretär António Guterres ließ in Hiroshima eine Erklärung verlesen: "Der einzige Weg zur Beseitigung des nuklearen Risikos ist die Abschaffung der Atomwaffen." 

Japans Regierungschef Fumio Kishida, der aus Hiroshima stammt und an der Zeremonie teilnahm, sagte in seiner Rede: "Gegenwärtig ist der Weg zur nuklearen Abrüstung noch schwieriger geworden, da sich die Spaltung der internationalen Gemeinschaft in Bezug auf die nukleare Abrüstung und die nuklearen Drohungen Russlands vertieft hat".

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nagasaki erinnert an Opfer des Atombombenabwurfs

Onigiri: traditionelles japanisches Fastfood für die Seele

VivaTech 2024: Paris präsentiert neuste KI-Innovationen mit Elon Musk