EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

100.000 Gäste bei Sziget-Festival erwartet

Eine junge Frau genießt im Sonnenschein Wassertropfen, die aus einem Schlauch gesprüht werden.
Eine junge Frau genießt im Sonnenschein Wassertropfen, die aus einem Schlauch gesprüht werden. Copyright Zoltan Balogh/MTI - Media Service Support and Asset Management Fund
Copyright Zoltan Balogh/MTI - Media Service Support and Asset Management Fund
Von Zoltán Siposhegyi
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Es gilt als liberaler Leuchtturm in Ungarn: das Sziget-Festival in Budapest. In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit etwas weniger Gästen als im Vorjahr.

WERBUNG

Bepackt mit Taschen, Koffern und Camping-Ausrüstung strömen junge Leute auf die Donau-Insel Óbudai in Budapest, während die letzten Vorbereitungen für eines der größten Musikfestivals Europas noch laufen. Insgesamt werden bis zum 15. August mehr als 100.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Sziget, auf Deutsch "Insel", so der schlichte Name des Festivals. Ein Festival, das wegen seiner Vielfalt als liberaler Leuchtturm in Ungarn gilt.

Neu sind in diesem Jahr nicht nur die Sanitäranlagen, die bisherigen mobilen Toilettenkabinen ersetzen. Erstmals wird der Boden mit einer umweltfreundlichen Flüssigkeit besprüht. Sie soll dafür sorgen, dass weniger Staub entsteht.

Feuchtigkeit gab es in den vergangenen Tagen allerdings bereits ausreichend durch starke Regenfälle. Sorgen bereitet den Veranstaltern zudem die finanzielle Lage, wie Geschäftsführer Tamás Kádár erklärt: "Beim Ticketverkauf erwarten wir im Vergleich zum Vorjahr etwas weniger Einnahmen. Das liegt daran, dass es 2022 einen enormen Anstieg gab nach zwei Jahren ohne Festival wegen Corona."

Auftreten sollen unter anderem die englische Gruppe "Florence + the Machine", die US-Sängerin Billie Eilish und der französische DJ David Guetta.

Bei den vergangenen Sziget-Festivals konnten sich die Gäste in der Donau erfrischen. Das ist in dem Jahr wegen des hohen Wasserstands nicht möglich.

Euronews-Reporter Zoltán Siposhegyi berichtet: "Die Tonprobe und der Aufbau sind noch im Gange, der Platz vor der Hauptbühne ist leer. Aber für den Auftritt der Gruppe "Imagine Dragon" am Freitag erwarten die Veranstalter ein volles Haus. Das bedeutet allein an diesem Ort 60 Tausend Menschen."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sziget-Festival: Gäste aus Russland sind willkommen, Künstler nicht

Sziget Festival 2023: Sieben Acts, die Sie nicht verpassen sollten

Ungestörter Pride Budapest: Ungarns LGBTQI+-Gemeinde ist so frei