EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Knast, Kinder, Küche: Wer war Wagner-Chef Prigoschin (62)?

Wagner-Chef Prigoschin bei der Abfahrt in Rostow am Don
Wagner-Chef Prigoschin bei der Abfahrt in Rostow am Don Copyright AP/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright AP/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Kirsten Ripper mit AP, AFP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach dem Aufstand Ende Juni war Jewgeni Prigoschin definitiv beim Kreml in Ungnade gefallen. Doch wer ist der umstrittene Wager-Boss aus St. Petersburg?

WERBUNG

Als Jewgeni Prigoschin im Sinn hatte, Präsident von Russland zu werden, hielten viele dagegen, dass ein Mann, der wegen Raub mehrere Jahre im Gefängnis saß für das höchste Amt im Staat wohl kaum geeignet sei.

Prigoschin selbst sah sich eher als eine Art "self made man". Gerne verwies er auf die eigenen Errungenschaften, seine Gegenspieler kritisierte er mit aller Schärfe und er ging mit extremer Härte gegen vermeintliche Gegner sowie Verräter vor.

Schon vor dem Aufstand gegen die russische Militärführung Ende Juni 2023 hatte der Chef der Wagner-Gruppe die Begründungen des Kreml für den Krieg in der Ukraine in Zweifel gezogen und damit auch den Präsidenten Wladimir Putin offen kritisiert. 

Allerdings ist der Wagner-Boss keineswegs gegen Russlands Krieg - und er hatte mehrmals vor dem Verlust der (eigentlich zur Ukraine gehörenden) Halbinsel Krim gewarnt.

Prigoschins Spitzname war "Putins Koch", denn der russische Präsident feierte einst im Restaurant seines Vertrauten in St. Petersburg seinen Geburtstag. Dann belieferte der Unternehmer die Kantinen der russischen Armee und sorgte für das Catering im Kreml.

Dass er die Privatarmee mit dem Namen "Wagner" gegründet hatte, gestand Jewgeni Prigoschin erst im September 2022 ein - nach Russlands Einmarsch in die Ukraine.

Prigoschins Familie lebt im Luxus in St. Petersburg

Jewgeni Prigoschin ist mit einer Geschäftsfrau verheiratet, Lyubov soll den ehemaligen Häftling während ihres Studiums kennengelernt haben. Die beiden haben drei erwachsene Kinder - darunter eine 31-jährige Tochter sowie einen etwa 26-jährigen Sohn. Auch Lyubov Prigoschin und zwei der drei Kinder stehen auf den Sanktionslisten der EU und der USA.

Die Ehefrau - die mehrere Schönheitssalons betreibt - und die erwachsenen Kinder sind laut Financial Times in Prigoschins Firmenimperium involviert. Die jüngste Tochter ist laut Medienberichten Springreiterin.

Zudem hat Prigoschins eine inzwischen 83-jährige Mutter, die dadurch Aufsehen erregt hatte, dass Violetta Prigoschin die EU-Sanktionen gegen sich angefochten und diesen Rechtsstreit gewonnen hatte.

Allerdings sind der Wagner-Chef und seine Leute für ihre Brutalität bekannt. Prigoschin hatte die grausame Hinrichtung von "Verrätern" an der Front in der Ukraine ausdrücklich befürwortet.

Wie war das mit dem Aufstand?

Bei der Abfahrt in Rostow am Don an der Grenze zur Ukraine lächelte Wagner-Boss Jewgeni Prigoschin. Gerade hatten einige seiner Fans Selfies mit ihm machen wollen. Die großer Teil der Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt in Südrussland hatte den Einmarsch der Wagner-Kämpfer offenbar befürwortet.

Doch das Ende des Aufstandes der Privatarmee Wagner - auf Englisch Wagner PMC (für Private Military Company) - kommt auch vielen Menschen in Russland sehr seltsam vor. Staatsmedien zufolge ist Jewgeni Prigoschin nach Belarus ausgereist, nachdem Präsident Alexander Lukaschenko den Wagner-Chef davon überzeugt haben soll, den Marsch seiner Männer auf Moskau abzublasen.

Vor dem im vergangenen Jahr eingeweihten Hauptquartier der Wagner-Privatarmee legten Anhänger nach dem Flugzeugabsturz Blumen nieder. Doch nicht alle werden Prigoschin nachtrauern.

Der Wagner-Chef und seine Leute sind für ihre Brutalität bekannt. Prigoschin hatte die grausame Hinrichtung von "Verrätern" an der Front in der Ukraine ausdrücklich befürwortet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Letzter Gruß aus St. Petersburg? Rotes Blumenmeer für Prigoschin

Keine Strafe für Wagner-Boss Prigoschin in Russland: Was ist mit falschen Pässen?

Russland: Sicherheitskräfte stürmen Gefängnis und befreien Geiseln