Nordkoreas Diktator Kim inspiziert russische Militäranlagen

Machthaber Kim Jong Un
Machthaber Kim Jong Un Copyright AP/Russian Defense Ministry Press Service
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Heitere und modern wirkende Bilder senden Russlands Behörden von der Reise des nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un durch den Osten Russlands. Momentan besucht er die Hafenstadt Wladiwostok.

WERBUNG

Heitere und modern wirkende Bilder senden Russlands Behörden von der Reise des  nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un durch den Osten Russlands. Momentan besucht er die Hafenstadt Wladiwostok. Kim und der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu lachen ausgelassen auf dem Flughafen Knewitschi, wo Schoigu seinem Gast Kampfflugzeuge vom Typ MiG-31 zeigt, die mit Kinschal-Hyperschallraketen bestückbar sind. 

Im Anschluss besichtigt der nordkoreanische Diktator das Kriegsschiff "Marschall Schaposchnikow". Auf Videos ist auch zu sehen, wie der Oberbefehlshaber der russischen Marine, Nikolai Jewmenow, Kim an Bord verschiedene Raketensysteme erklärt.

Kim war bereits Anfang vergangener Woche mit dem Zug in Russland eingetroffen und hatte Kremlchef Wladimir Putin getroffen. Seitdem reist er durch verschiedene ostrussische Regionen und besichtigt militärische Objekte. 

Vermutet wird, dass es bei seiner Reise um Waffengeschäfte geht: Russland benötigt Munition für seinen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Das Land hat Schwierigkeiten, seine Streitkräfte mit Nachschub zu versorgen. Das abgeschottete Nordkorea wiederum dürfte auf russische Technologien etwa für den Bau von Satelliten oder Atom-U-Booten hoffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

US-Soldat muss Nordkorea verlassen

Ukraine-Krieg: Noch nie so viele tote Russen an der Front - "Verluste von 931 pro Tag"

Vor Gericht in "Den Haag": Theaterstück über Prozess gegen Putin spaltet Bulgarien