EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

200 Drohnen getestet: Iran übt bei Militärmanöver

Der Iran ist drohnen-technisch gut ausgestattet
Der Iran ist drohnen-technisch gut ausgestattet Copyright AP/AP
Copyright AP/AP
Von Euronews mit dpa, AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Iran ist bezüglich des Geschäfts mit Drohnen für militärische Zwecke gut aufgestellt. Zuletzt hat das Land rund 200 Drohnen getestet.

WERBUNG

Der Iran hat im ganzen Land ein militärisches Manöver mit Drohnen abgehalten, bei der nach Angaben des stellvertretenden Armeechefs Admiral Habibollah Sayyari, rund 200 Drohnen eingesetzt wurden.

Nach der Übung veröffentlichte die Armee Bilder eines Militärschiffes, das im Indischen Ozean von einer Drohne gefilmt wurde, ohne genauere Angaben zu dessen Herkunft zu machen.

Der Iran ist bezüglich des Geschäfts mit Drohnen für militärische Zwecke gut aufgestellt. Nach eigenen Angaben besitzt das Land Langstreckendrohnen, die Israel erreichen könnten.

Die Ukraine und westliche Verbündete werfen dem Iran vor, Drohnen an Russland zu liefern, ein Vorwurf, den der Iran bestreitet.

Zuletzt hatte sich die Stimmung zwischen dem Iran und westlichen Staaten wieder verschlechtert. Grund dafür war die Entscheidung des Iran, Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) die Akkreditierung zu entziehen. Zuvor hatten Deutschland, Frankreich und Großbritannien wegen des Atomprogrammen es abgelehnt, noch bestehende Sanktionen gegen den Iran aufzuheben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Iran warnt: Atominspektionen "nicht selbstverständlich"

Gefangenenaustausch: Teheran lässt fünf US-Staatsbürger frei

Wie steht es um den Iran, ein Jahr nach dem Tod von Mahsa Amini?