EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Bayern: Sieben Tote bei Unfall von mutmaßlichem Schleuserauto

Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 Copyright Euronews/AFP
Copyright Euronews/AFP
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Sieben Menschen sterben bei einem schweren Unfall in Süddeutschland, nahe der Grenze zu Österreich. Davor soll der Fahrer versucht haben, einer Polizeikontrolle zu entgehen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um ein Schleuserfahrzeug handelte.

WERBUNG

Bei dem Unfall eines mutmaßlichen Schleuserfahrzeugs auf der A94 in Süddeutschland sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen, darunter ein sechs Jahre altes Kind. Mehrere weitere wurden schwer verletzt. Laut Polizeiangaben kam der Transporter beim Fluchtversuch vor einer Polizeikontrolle von der Straße ab und überschlug sich.

Bei den insgesamt 23 Insassen habe es sich um Syrer und Türken gehandelt, der Fahrer sei ein staatenloser Mann aus Österreich. Alle Insassen wurden verletzt, die Überlebenden kamen in umliegende Krankenhäuser.

Transporter war überfüllt

Der für neun Menschen ausgelegte Kleintransporter sei völlig überfüllt gewesen, hieß es. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen eines möglichen Tötungsdelikts.

Das Auto war der Bundespolizei auf der A94 aufgefallen, teilte die zum Unfallhergang ermittelnde Landespolizei mit. Der Fahrer habe daraufhin stark beschleunigt und sich einer Kontrolle entzogen. Das Fahrzeug sei in Höhe der Anschlussstelle Ampfing/Waldkraiburg von der Fahrbahn abgekommen und habe sich überschlagen. Der Fahrer ist ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge wahrscheinlich nicht unter den Toten.

A94 als Schleuserroute bekannt

Zahlreiche Rettungsdienste und die Feuerwehr waren am Morgen vor Ort. Auch Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Die Fahrbahn in Richtung München wurde komplett gesperrt.

Seit Monaten steigt nach Informationen der deutschen Bundespolizei und der bayerischen Grenzpolizei die Zahl der registrierten unerlaubten Einreisen. Die A94 gilt als typische Schleuserroute. Erst vor wenigen Tagen war ein mutmaßlicher Schleuser bei Burghausen mit vier Menschen im Auto vor der Bundespolizei geflohen und hatte dabei einen Unfall verursacht. Es gab zwei Schwerverletzte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

LKW rast in Polizeikontrolle: 6 Tote in Sevilla in Spanien

Schlag gegen die Schleuserkriminalität - 100 illegale Syrer entdeckt

7 verhaftete Schleuser nach Erstickungstod von 18 Migranten in Bulgarien