EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Unwetter in Schottland: Regierungschef verspricht staatliche Hilfen

Ein zerstörtes Auto auf einer Straße bei Dundee
Ein zerstörtes Auto auf einer Straße bei Dundee Copyright Andrew Milligan/PA
Copyright Andrew Milligan/PA
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Am Freitag zog Sturm Babet durch Teile Schottlands eine Spur der Verwüstung. Regierungschef Yousaf will nun der Region Angus Gelder zum Wiederaufbau zukommen lassen.

WERBUNG

Nach den schweren Überschwemmungen mit drei Toten hat der Erste Minister Schottlands, Humza Yousaf, der Region Angus staatliche Unterstützung zugesagt.

Zuvor hatten Ratsmitglieder zusätzliche Mittel von der Regierung gefordert. Wie hoch die finanziellen Hilfen aussehen werden, war zunächst nicht klar.

Bei einem Besuch des Ortes Brechin bezeichnete Yousaf die Überschwemmungen als "beispiellos". Sturm Babet hatte die Region Ende der vergangenen Woche verwüstet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Unwetter suchen den Norden Europas heim: Dänemark fürchtet Jahrhundertsturmflut

Nach Streit um Klimaziele: Schottischer Regierungschef Yousaf tritt zurück

Wikingerboot in Flammen: Feier des nordischen Erbes