EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Attacke auf Schiedsrichter: Empörung nach Faustschlag in türkischer SüperLig

Attacke auf Schiedsrichter Halil Umut Meler
Attacke auf Schiedsrichter Halil Umut Meler Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem Erstliga-Spiel zwischen Ankaragücü und Rizespor kommt es zum gewaltsamen Angriff auf den Schiedsrichter. Auch ein Vereinspräsident ist involviert. Sogar Präsident Erdogan schaltete sich nun ein.

WERBUNG

Nach dem gewaltsamen Angriff auf einen Schiedsrichter bei einem Erstliga-Spiel in der türkischen Fußballliga hat der Verband Spiele in allen Ligen auf unbestimmte Zeit verschoben.

Zudem soll es harte Strafen geben. Der Präsident des türkischen Fußballverbandes, Mehmet Buyukeksi, kündigte an, dass "alle angemessenen Strafverfahren gegen die Anstifter und Verantwortlichen für diesen unmenschlichen Angriff in Rücksprache mit unserer Regierung eingeleitet wurden." Dieser Angriff sei unglücklich und beschämend für den türkischen Fußball. Der türkische Fußball habe so etwas "nicht verdient, genug ist genug."

Am Montagabend war es nach dem Spiel zwischen Ankaragücü und Rizespor zu wüsten Szenen gekommen. Schiedsrichter Halil Umut Meler wurde unter anderem von Ankaragücü-Präsident Faruk Koca mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Meler sank zu Boden, während weitere Beteiligte auf ihn eintraten. Rizespor hatte in der siebten Minute der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich erzielt. Gegen Koca und zwei weitere Verdächtige wurde am Dienstag Haftbefehl erlassen.

Innenminister Ali Yerlikaya besuchte Meler im Krankenhaus und sprach im Kurznachrichtendienst X von einem abscheulichen Angriff.

Auch der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan meldete sich nach dem Eklat zu Wort. "Sport bedeutet Frieden und Brüderlichkeit. Sport ist mit Gewalt unvereinbar. Wir werden niemals zulassen, dass es im türkischen Sport zu Gewalt kommt", schrieb Erdogan ebenfalls auf " und wünschte dem Referee eine schnelle Genesung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Anfeindungen und Haftbefehl: Türkischer Youtuber flieht nach einem Auftritt

Mitsotakis in Ankara: "Positive Agenda" zwischen der Türkei und Griechenland

Erdogan begründet Handelsboykott gegen Israel