Verhaftungen bei Friedensdemonstration in Moskau

Protestkundgebung mobilisierter Frauen, Moskau
Protestkundgebung mobilisierter Frauen, Moskau Copyright Sota
Von Christoph Debetseuronews russia
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Mehrere Dutzende Menschen sind bei einer Demonstration aus Anlass des 500. Tages seit Beginn der Mobilisierung in Moskau festgenommen worden.

WERBUNG

Bei einer Kundgebung der Frauenbewegung „Way Home“ in der Nähe der Kremlmauer sind 27 Personen festgenommen worden, darunter neben Frauen auch Journalisten und Menschenrechtsaktivisten.

Die Demonstranten, die die Unterzeichnung eines Dekrets zur Demobilisierung fordern, zogen zur Wahlkampfzentrale von Präsident Putins auf der Pokrowka, wo sieben weitere Journalisten festgenommen wurden.

Am Freitag hatten Aktivisten der „Way Home“-Bewegung „alle betroffenen Bürger“ aufgefordert, am 3. Februar, dem 500. Tag seit der Ankündigung der Mobilmachung, zum Grab des Unbekannten Soldaten zu kommen und Nelken niederzulegen. Diese Form des Protests hat in letzter Zeit an Dynamik gewonnen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russland steigert Drohnenproduktion

Bis zu 15 Jahre Haft: Russland erhöht nach "Teilmobilmachung" Strafen für Deserteure

Russland: Dutzende Menschen nach Trauerfeier von Nawalny festgenommen