An Front im Ukraine-Krieg: Russen im Datscha-Gebiet von Awdijiwka?

An der Frontlinie in der Ukraine: Russen wollen Awdijiwka einnehmen
An der Frontlinie in der Ukraine: Russen wollen Awdijiwka einnehmen Copyright Libkos/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Oleksandra VakulinaEuronews mit ISW
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Seit Monaten versuchen Russlands Truppen, Awdijiwka einzunehmen. Militärblogger berichten, russische Soldaten kämen voran, doch die Ukraine hat Verstärkung geschickt.

WERBUNG

Die Ukraine hat Verstärkung nach Awdijiwka geschickt, da sich die russischen Streitkräfte weiterhin darauf konzentrieren, dort die wichtigsten ukrainischen Versorgungslinien zu kappen.

Ukrainische Verstärkung erreicht Awdijiwka

Der Leiter des Kommunikationsdienstes der ukrainischen 110. separaten mechanisierten Brigade sagte am Dienstag, 12. Februar 2024, dass die Verstärkung in Awdijiwka angekommen sei. Die Russen versuchen seit Anfang Oktober 2023 die Stadt zu besetzen.

Oleksandr Tarnavskyi, der Kommandeur der Armeegruppe Tavriia, bestätigte, dass sich "frische Kräfte" in Awdijiwka befinden, und fügte hinzu, dass die russische Armee versuche, die Stadt "um jeden Preis und so schnell wie möglich" einzunehmen.

Militärblogger berichten von Russen im Datscha-Gebiet

Nach Angaben des Institute for the Study of War (ISW) sind die russischen Streitkräfte in Awdijiwka vorgerückt. Einige russische Militärblogger behaupteten, dass russische Truppen die Bahnlinie überquert und sich im Datscha-Gebiet westlich der Bahnlinie verschanzt hätten, aber der ISW hat noch keine visuellen Beweise für russische Truppen, die hier (westlich der Bahnlinie) operieren.

Russische Streitkräfte rücken angeblich entlang der Chystyakova Straße und der Zaliznychnyi Lane im Norden der Stadt vor.

Kommen Elitetruppen der Ukraine nach Awdijiwka?

Nach der jüngsten Einschätzung sind die russischen Streitkräfte jetzt etwa 500 Meter von der mutmaßlichen Hauptverbindungslinie der Ukraine in Awdijiwka entlang der Hrushevskoho-Straße entfernt.

Die Äußerungen von General Tarnavskyi zur Verstärkung der Kiewer Verteidigung könnten darauf hindeuten, dass die 3. Brigade in den Kampf um Awdijiwka geschickt wird. Sie ist eine der besten ukrainischen Einheiten, die in Reserve gehalten wird und an westlichen Waffen ausgebildet wurde.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Krieg in der Ukraine: Was Selenskyj in Berlin über Putin sagt

"Wir reden nicht mehr miteinander" - wie der Ukraine-Krieg Familien spaltet

Nutzen russische Streitkräfte Starlink? Elon Musk wiegelt ab