Olympische Ostereier

Nicolas Cloiseau mit Olympiaosterei
Nicolas Cloiseau mit Olympiaosterei Copyright euronews via EBU
Von Christoph Debetseuronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die diesjährige Osterkollektion des Top-Chocolatier Nicolas Cloiseau stellt eine Hommage an die bevorstehenden Olympischen Spiele dar.

WERBUNG

In Paris hat sich einer der renommiertesten Chocolatiers für seine Ostereier von den bevorstehenden Olympischen Spielen inspirieren lassen.

Nicolas Cloiseau, Meilleur Ouvrier de France, Chocolatier und Chef Chocolatier bei La Maison du Chocolat schuf für das diesjährige Osterfest ein Olympiaosterei.

In seiner Schokoladenskulptur stellt das zentrale riesige Ei einen Chronometer dar, der umgeben ist von einer Rennbahn mit einigen kleineren Eiern. Für seine Kreation hat Cloiseau 35 Stunden gebraucht.

Die Skulptur wiegt 7,6 kg und ist in Geschäften in ganz Paris und online erhältlich.

Der Preis von 2.500 Euro entspricht den steigenden Preisen für Ostereier in ganz Europa.

Da der Kakaopreis einen neuen Rekord erreicht hat, sind die Kosten für Osterschokolade in diesem Jahr um durchschnittlich fünf Prozent gestiegen.

Die Kosten für die Schokoladenproduktion, einschließlich Energie, Verpackung und Rohstoffe, sind im letzten Jahr gestiegen, und dieser Anstieg wird natürlich an den Verbraucher weitergegeben.

Auch die Rohstoffpreise sind innerhalb eines Jahres um 130 Prozent gestiegen, was vor allem auf schlechte Ernten zurückzuführen ist. Der Anstieg wird sich fortsetzen und alle Bereiche der Branche betreffen.

Das ist angeblich der Grund, warum die kleineren Eier der Skulptur auf „Kakao“-Säcken sitzen und Medaillen mit der Aufschrift „1. Platz“ tragen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kakaopreise steigen auf Rekordhöhe: Geht uns bald die Schokolade aus?

Schokolade: eine lohnende Leckerei, die mehr Fairness verdient

Ostereier kunstvoll gestaltet