EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

6 Monate Krieg in Gaza: 13.800 tote Kinder, kein Waffenstillstand in Sicht

In einem Krankenhaus in Rafah im Gazastreifen
In einem Krankenhaus in Rafah im Gazastreifen Copyright Fatima Shbair/Copyright 2023, The AP. All rights reserved
Copyright Fatima Shbair/Copyright 2023, The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Hamas schickt jetzt eine Delegation zu den Verhandlungen in Kairo über einen Waffenstillstand mit Israel, doch Aussicht auf eine schnelle Einigung gibt es kaum.

WERBUNG

Sechs Monate nach Beginn des Kriegs in Gaza mit mehr als 33.000 Todesopfern - darunter mehr als 13.800 Kinder - sendet die Hamas eine Delegation nach Kairo zu den Gesprächen über einen Waffenstillstand mit Israel. Vermittler bei diesen Verhandlungen sind Ägypten, Katar und die USA, doch bisher gab es wenig Hoffnung auf eine Einigung.

4 junge israelische Soldaten in Chan Juni getötet

Israels Armee hat an diesem Sonntag mitgeteilt, dass bei ihren Militäroperationen in Chan Junis vier 20 Jahre alte israelische Soldaten getötet wurden. Dabei wurden nach israelischen Angaben auch drei Tunnel zerstört, von denen einer offenbar bis nach Israel reichte.

Ebenfalls in Chan Junis war die Leiche einer israelischen Geisel gefunden worden, die nach Israel gebracht wurde.

Verbrannte Leichen im Al-Shifa-Krankenhaus

Ein UN-Expertenteam erst jetzt Zugang zu dem völlig zerstörten Al-Shifa-Krankenhaus, dem grössten Krankenhaus des Gazastreifens, erhalten. Vor Ort wurden auch mehrere verbrannte Leichen entdeckt. Seit langem beklagt die UNO die Versorgung der Menschen im Gazastreifen als katastrophal.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tödliche Attacke auf Hilfskonvoi in Gaza: Israel entlässt zwei Offiziere

Druck der USA: Israel will Grenzübergang Erez nach Gaza zeitweise öffnen

Krieg in Gaza: Israelische Armee dringt im Norden weiter vor