EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Eurozone: Maue Stimmung bei Dienstleistern und Industrie

Eurozone: Maue Stimmung bei Dienstleistern und Industrie
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Stimmung im Dienstleistungssektor der Eurozone hat sich im Januar eingetrübt. Der entsprechende Einkaufsmanagerindex fiel von 54,2 Punkten im

WERBUNG

Die Stimmung im Dienstleistungssektor der Eurozone hat sich im Januar eingetrübt.

Der entsprechende Einkaufsmanagerindex fiel von 54,2 Punkten im Vormonat auf 53,6 Punkte, so das Forschungsinstitut Markit nach einer zweiten Umfragerunde. Der Indikator liegt weiter klar über der Wachstumsmarke von 50 Punkten.

Final Markit Eurozone Composite PMI: MarkitEconomics</a> <a href="https://t.co/EKmJmBRpmw">pic.twitter.com/EKmJmBRpmw</a></p>&mdash; redball (redball2) February 3, 2016

Der vor wenigen Tagen veröffentlichte Indikator für die Industrie hatte sich merklich eingetrübt. Damit verschlechterte sich der Gesamtindikator für Eurozone von 54,3 Punkten im Vormonat auf 53,6 Punkte. In einer ersten Schätzung war lediglich ein Wert von 53,5 Punkten ermittelt worden.

„Die enttäuschenden Daten zum Eurozone Composite -PMI zeigen nicht nur eine der niedrigsten Wachstumsraten seit einem Jahr, sie steigern auch die Erwartungen hinsichtlich weiterer Anreize“, sagte Chris Williamson, Chefvolkswirt bei Markit.

“Weitere Anreize” der Europäischen Zentralbank (EZB) hätten weder dem Wachstum noch der Inflation auf die Sprünge geholfen. Die Daten würden lediglich ein Wirtschaftswachstum auf Quartalsbasis von 0,4 Prozent signalisieren.

su mit Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wohnungssuche: Wo in Europa sind die Preise am stärksten gestiegen?

Die wirtschaftliche Stimmung in Deutschland sinkt: Ist der Aufschwung in Gefahr?

Vor dem Wahlfinale: Macrons Partei verwirft Reform der Arbeitslosenunterstützung