EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Die Sicherheitsgurte: Wieder Rückruf bei Toyota

Die Sicherheitsgurte: Wieder Rückruf bei Toyota
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Wegen Problemen mit Sicherheitsgurten muss der weltgrößte Autobauer Toyota 2,87 Millionen SUV-Modelle zurückrufen. Gurte in der Rücksitzreihe könnten

WERBUNG

Wegen Problemen mit Sicherheitsgurten muss der weltgrößte Autobauer Toyota 2,87 Millionen SUV-Modelle zurückrufen. Gurte in der Rücksitzreihe könnten bei einem Frontalzusammenstoß in Kontakt mit einem metallenen Sitzkissenrahmen kommen, so das Unternehmen. Dabei könne der Sicherheitsgurt beschädigt werden.

Laut Toyota wurden bei zwei Unfällen mit einem Toten und einem Verletzten in Kanada und in den USA durchtrennte Sicherheitsgurte festgestellt.

Betroffen seien 1,33 Millionen Autos in Nordamerika, 625.000 in Europa, 434.000 in China und 177.000 in Japan. In Deutschland sind es 71.000 Autos.

Die Typen: SUV der Modellreihe RAV4, gebaut zwischen Juli 2005 und August 2014 – außerdem der SUV Vanguard, gebaut zwischen Oktober 2005 und Januar 2016.

su mit dpa, AFP, Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nachfrageeinbruch: Champagnerhersteller entscheiden sich für kleinere Ernten

Tauwetter zwischen EU und UK: Was bedeutet das für den Finanzmarkt?

Wahlschock in Frankreich: Euro rutscht nach Sieg der Linken ab