EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Schlappe Euro-Inflation

Schlappe Euro-Inflation
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Trotz der Geldschwemme der EZB bleibt die Inflation in der Euro-Zone verhalten. Die Preise stiegen im Januar nur um 0,3 Prozent, so das Statistikamt

WERBUNG

Trotz der Geldschwemme der EZB bleibt die Inflation in der Euro-Zone verhalten.

Die Preise stiegen im Januar nur um 0,3 Prozent, so das Statistikamt Eurostat nach endgültigen Berechnungen. In einer ersten Schätzung war noch von plus 0,4 Prozent die Rede gewesen.

Die Jahresteuerung liegt damit weiter deutlich unter der Zielmarke der Europäischen Zentralbank (EZB) – die nächsten Sitzung im März wird mit Spannung erwartet. Sie strebt einen Wert von knapp zwei Prozent an, der als optimal für die Konjunkturentwicklung gilt.

Euro area annual inflation up to 0.3% in Jan 2016 (flash est. 0.4%) #Eurostathttps://t.co/4PXOhBkMafpic.twitter.com/8QWQUpHtp5

— EU_Eurostat (@EU_Eurostat) 25 février 2016

Besonders der Ölpreis-Verfall hält die Inflation am Boden. So verbilligte sich Energie gegenüber dem Vorjahr um 5,4 Prozent. Die Kosten für Dienstleistungen zogen um 1,2 Prozent an.

su mit Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trotz Gegenwind für Green Deal: EU-Wirtschaftskommissar bedauert nichts

Die Inflation geht wieder zurück in Europa – so die Prognosen der Europäischen Kommission

Wohnen in Europa: Wer wohnt zur Miete und wer hat ein Haus? Die Zahlen zur Wohnungskrise