Großbritannien: Mai-Inflation weiter bei 2,4 Prozent

Großbritannien: Mai-Inflation weiter bei 2,4 Prozent
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Inflation in Großbritannien ist im Mai stabil geblieben. Im Vergleich zum Mai 2017 gingen die Verbraucherpreise um 2,4 Prozent nach oben.

WERBUNG

Die Inflation in Großbritannien ist im Mai stabil geblieben.

Im Vergleich zum Mai 2017 gingen die Verbraucherpreise um 2,4 Prozent nach oben.

Der Anstieg entsprach damit dem Inflationswert vom April.

Das gab die Statistikbehörde ONS in London bekannt.

Die Kerninflation lag im Mai bei konstant 2,1 Prozent.

Damit ist die Notenbank von ihrem Inflationsziel von zwei Prozent weiterhin entfernt.

Entsprechend gelten die Chancen darauf, dass die Bank of England die Zinsen anhebt, weiter als gering.

Nach Bekanntgabe der Inflationszahlen gab das Pfund weiter nach und fiel zwischenzeitlich auf ein Wochentief.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Weiterhin kränkelnd: Rückläufiges Wirtschaftswachstum in Deutschland im letzten Quartal 2023

Der Krieg zwischen Israel und Hamas fordert seinen Tribut von der israelischen Wirtschaft

Norwegen überweist Steuergelder an Palästinensische Autonomiebehörde nach Patt mit Israel