Macron wirbt in Belgien für mehr Europa

Macron wirbt in Belgien für mehr Europa
Von Gregoire Lory
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Französischer Präsident auf Staatsbesuch beim Nachbarn

WERBUNG

Einen Tag nach seinem Berlin-Besuch ist der französische Präsident Emmanuel Macron zu einem zweitägigen Staatsbesuch in Belgien eingetroffen.

Schwerpunkt seiner Brüsseler Gespräche mit dem König der Belgier und Ministerpräsident Charles Michel war Europa.

Macron machte sich erneut für eine geschlossenere EU stark, um die globalen Herausforderungen anzugehen.

Wie schon zuvor in Deutschland warb Macron für eine europäische Armee und eine gemeinsame europäische Strategie.

Außerdem unterstrich er die Notwendigkeit einer Reform der Eurozone und eines Haushalts für die Länder der gemeinsamen Währung.

Dienstag steht ganz im Zeichen der belgisch-französischen Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terrorismus.

Dazu besucht Macron auch den Brüsseler Stadtteil Molenbeek, der in der Vergangenheit als eines der Zentren des französischsprachigen Dschihadismus galt.

Journalist • Stefan Grobe

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Belgischer Ministerpräsident kündigt Rücktritt an

Trump zu Macrons Europa-Armee: Klartext per Tweet

Macron: "Nationalismus ist Betrug"