Brexit: Märkte reagieren positiv auf Johnson-Wahlsieg

Brexit: Märkte reagieren positiv auf Johnson-Wahlsieg
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Erdrutschsieg der Tories in Großbritannien hat die Märkte beruhigt. Doch die Zeit der Brexit-Unsicherheit ist noch nicht vorbei.

WERBUNG

Der Erdrutschsieg der Konservativen in Großbritannien hat den Kurs des Pfund nach oben getrieben: Der Wert der britischen Währung stieg zwischenzeitig auf über 1,35 Dollar, so hoch stand er zuletzt vor 19 Monaten. Im Vergleich zum Euro war das Pfund sogar so viel wert wie vor dreieinhalb Jahren.

Das klare Wahlergebnis habe die Investoren beruhigt, so Chris Beauchamp, Chefanalyst der IG Bank: "Es hat viel Unsicherheit beseitigt, zumindest fürs Erste für Großbritannien und gibt Anlass, positiv auf die kommenden Monate zu blicken."

Auch der britische Leitindex FTSE 100 gewann deutlich, zwischenzeitig stieg er um rund 1, 5 Prozent. Zu den Gewinnern gehörten Banken und Baufirmen. Mit dem Sieg der Konservativen steht dem Brexit am 31. Januar nichts im Wege. Dennoch ist längst nicht alles in trockenen Tüchern.

Unsicherheit ist noch nicht vorbei

Nach dem Brexit werde es eine Übergangsperiode geben, so Carsten Brzeski von der ING: "Es wird langwierige Verhandlungen über ein zukünftiges Handelsabkommen zwischen Großbritannien und der EU geben, und das wird für neue Unsicherheit sorgen."

Auch der DAX legte zu, zwischenzeitig stieg er um 1,5 Prozent über 13.400 Punkte, so hoch stand er zuletzt im Januar 2018. Zum Plus dürfte auch eine mögliche Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China beigetragen haben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Das steht im Brexit-Vertrag

Britisches Pfund unter Druck

Was hat im letzten Jahrzehnt mehr eingebracht: Bitcoin oder ein Haus in London?