EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Posh und Becks: Wie David und Victoria ihre Familie zur "Marke Beckham" gemacht haben

David und Victoria Beckham vor dem Ligapokalspiel zwischen Inter Miami CF und Atlanta United FC in Florida, am 25\. Juli 2023.
David und Victoria Beckham vor dem Ligapokalspiel zwischen Inter Miami CF und Atlanta United FC in Florida, am 25\. Juli 2023. Copyright CHANDAN KHANNA / AFP
Copyright CHANDAN KHANNA / AFP
Von Heloise Urvoy
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Der ehemalige Spitzenfußballer und der Popstar kombinierten ihren Ruhm und bauten im Laufe der Jahre ein Geschäftsimperium auf.

WERBUNG

Sie haben wahrscheinlich schon von der Netflix-Dokumentation "Beckham" gehört oder gesehen , die Anfang dieser Woche herauskam.

In vier Episoden erzählen David Beckham und viele seiner Verwandten den Zuschauer:inen von seiner Fußballkarriere. Ein Jahrzehnt nach seinem Rücktritt ist der Ex-Fußballstar immer noch ein Star - und seine Frau, das ehemalige Spice Girl Victoria Beckham, auch.

Die Beckhams gelten als Power-Paar, denn sie gehören zu der erlesenen Elite der Promi-Paare, die die meisten Menschen kennen - wie seinerzeit Jay-Z und Beyonce oder Brad Pitt und Angelina Jolie.

Diese Paare sind nicht nur für ihre eigene Berühmtheit bekannt, sondern auch dafür, dass sie ihre Beziehung in eine weltweite Geschäftsmarke verwandelt haben.

Trotz des anfänglich umstrittenen Modegeschmacks der Beckhams in den späten 90er und frühen 2000er Jahren haben die unbekannten Kinder, die zu Berühmtheiten wurden, ein solides Geschäft aufgebaut.

Nach Angaben der Sunday Times wird das Nettovermögen des prominenten Paares auf fast 500 Millionen Euro geschätzt.

Victoria Beckham postete auf Instagram ein Bild von sich und David in ihren lilafarbenen Outfits für ihre Robin Hood-Hochzeit 1999

Wie haben sie das erreicht?

Die offensichtliche Antwort wäre, dass beide bereits berühmt waren, bevor sie ein Paar wurden.

Victoria Beckham, damals noch Adams, war in den 90er Jahren Mitglied der Girlband Spice Girls. David Beckham war der aufsteigende Star von Manchester United.

Aber es braucht mehr als nur zwei Prominente, die heiraten, damit ihre Familie zu einem Begriff wird.

Für David Beckham begann seine Sportkarriere zu einem Zeitpunkt, als Fußballer nach und nach zu Berühmtheiten wurden. Heutzutage mag das normal erscheinen, wenn man an Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo denkt, aber in den 1990er Jahren war das noch nicht so ausgeprägt.

Die Öffentlichkeit gewöhnte sich allmählich daran, dass Spieler für Gesichtscremes, Turnschuhe oder Handytarife warben. Genau das hat David Beckham getan: Sein Image wurde nicht mehr nur mit Manchester United oder den Spielen Englands in Verbindung gebracht: Die Menschen sahen ihn in Zeitschriften, im Fernsehen und bald auch im Internet.

Inzwischen war Victoria Beckham ein weltberühmter britischer Popstar.

"Posh", wie sie dank ihres Spitznamens "Posh Spice" genannt wurde, als sie Mitglied der Spice Girls war, blieb im Rampenlicht, nachdem sich die Band aufgelöst hatte. Als Ehefrau des damals wohl berühmtesten Fußballspielers der Welt ließen die Paparazzi sie nicht aus den Augen.

Victoria Beckham war weiterhin auf den Titelseiten der Zeitschriften zu sehen - und schon bald gründete sie ihr eigenes Modeunternehmen.

Aus der Berühmtheit Kapital schlagen

Ihre Hochzeit ist ein gutes Beispiel dafür, wie sie ihre junge Familie zu Geld machen konnten. Die Presse bezeichnete das Ereignis als das Showbusiness-Ereignis des Jahres. Die Braut und der Bräutigam erhielten von einer britischen Zeitschrift eine Million Pfund, um die Bilder exklusiv zu bekommen (inflationsbereinigt über 2 Millionen Euro).

WERBUNG

In der neuen Netflix-Dokumentation erzählt das Paar wenig überraschenderweise, dass die ständige Aufmerksamkeit der Medien für ihre Familie - insbesondere mit kleinen Kindern - extrem stressig sein kann.

Gleichzeitig half ihnen aber genau diese Medienaufmerksamkeit, ihre Marke aufzubauen und ihren Namen in ein lukratives Geschäft zu verwandeln.

KAZUHIRO NOGI/AFP
David und Victoria Beckham kommen am 18. Juni 2003 auf dem internationalen Flughafen von Tokio an.KAZUHIRO NOGI/AFP

In "Beckham" sagt David: "Ich wusste, dass meine Karriere irgendwann enden würde, und ich wollte eine Karriere nach dem Fußball haben". Und genau das hat er geschafft.

Nachdem ihn Pepsi, H&M und andere Marken gesponsert hatten, beschloss David Beckham, seine eigene zu gründen. Er verkauft Parfums, Brillen und leitet mehrere Investmentfirmen.

WERBUNG

Nach einer lukrativen Fußballkarriere mit Verträgen in Höhe von mehreren Millionen Pfund (oder Euro oder Dollar, je nachdem, wo er spielte) investierte David Beckham in verschiedene Unternehmen, darunter einen unbekannten Anteil an der US-amerikanischen Major Soccer League (MSL) und wurde offizieller Botschafter für die Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar.

Er und seine Frau Victoria sind auch Miteigentümer von Unternehmen wie Beckham Brand Holdings Limited, das Davids Marken und Victorias Modegeschäft umfasst. In den zuletzt vorgelegten Bilanzen hat das Paar für das Jahr 2021 einen Gewinn von über 22 Millionen Euro ausgewiesen.

Victoria hat einen sehr ähnlichen Weg hinter sich. Nachdem sie als Model für Marken wie Dolce & Gabbana gearbeitet und es regelmäßig auf die Titelseiten von Modemagazinen geschafft hatte, brachte sie ihre eigenen Kollektionen heraus.

Nach einer ersten Denim-Kollektion im Jahr 2006 unter der Marke dVb (was für David und Victoria Beckham stand), wechselte sie schnell zum Label Victoria Beckham und stellte 2008 erstmals auf der New York Fashion Week ihre Kollektion vor.

WERBUNG

Dass man ihr dabei zunächst mit Skepsis begegnete, wäre untertrieben. Der ehemalige Popstar wurde in elitären Modekreisen zunächst nicht wirklich ernst genommen.

Doch Beckham erwies sich den Luxusmarken und Laufstegen der Welt als würdig. Die Vogue bezeichnete sie als "eine der unerwartet ernstzunehmenden Modekandidatinnen der letzten Zeit".

Aus der Familie wurde eine Marke

Victoria und David Beckham bauten ihr Familienunternehmen zu einer Zeit auf, während der sich das Internet und die sozialen Netzwerke rasant entwickelten.

Genau wie die berühmteste Prominentenfamilie der Welt, die Kardashian-Jenners, hat das Power-Paar verstanden, wie wichtig es ist, das Image der Familie zu nutzen, um ihre Marken zu stärken.

WERBUNG

Noch in den späten 1990er Jahren genoss David das Image eines Familienmenschen, der nicht zögerte, eine Trainingseinheit mit Manchester United zu verpassen, um sich um seinen kranken kleinen Sohn zu kümmern.

In Interviews und Magazinen gaben die beiden Beckhams im Laufe der Jahre begeistert Details über ihren Erziehungsstil und ihr privates Familienleben preis und erreichten damit ein Publikum, das über ihren jeweiligen Bereich hinausging.

Das Paar zögert nicht, private Bilder auf ihren Instagram-Profilen zu teilen, und fesselt seine zehn Millionen Follower nicht nur mit dem, was sie zu verkaufen haben, sondern auch mit dem, was sie sind.

Ihre vier Kinder Brooklyn, Cruz, Romeo und Harper Beckham, die inzwischen zwischen 24 und 12 Jahre alt sind, treten in die Fußstapfen ihrer Eltern.

WERBUNG

Letztes Jahr heiratete Brooklyn, der Älteste der Beckhams, die amerikanische Erbin Nicola Peltz. Die Hochzeit erregte, wie schon die seiner Eltern, die Aufmerksamkeit der Medien, und die Presse kämpfte um die Bildrechte an dem Ereignis, das über 3,5 Millionen Euro gekostet haben soll.

Es sieht ganz so aus, als ob das Beckham-Geschäftsimperium noch viele Jahre vor sich hat.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vorstellung bei Inter Miami: Messi macht Beckham glücklich

David Beckham 12 Stunden in der Warteschlange vor letzter Ehre für die Queen

Nachfrageeinbruch: Champagnerhersteller entscheiden sich für kleinere Ernten