EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Tod wegen Bekämpfung von Bettwanzen in Luxus-Hotel in Hurghada

In diesem Hotel in Hurghada in Ägypten sind die britischen Touristen 2018 verstorben
In diesem Hotel in Hurghada in Ägypten sind die britischen Touristen 2018 verstorben Copyright AP/AP
Copyright AP/AP
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Jetzt hat ein britisches Gericht bestätigt, dass ein Ehepaar wegen des Schädlingsmittels im Nebenzimmer sterben musste.

WERBUNG

Der Tod des britischen Ehepaares im Luxushotel Steigenberger Aqua Magic am Roten Meer in Ägypten hatte international für Schlagzeilen gesorgt. Doch erst jetzt - mehr als fünf Jahre später - hat eine Untersuchung in Großbritannien die Todesursache geklärt.

Die Eheleute Susan (63) und John Cooper (69) mussten sterben, weil bei der Bekämpfung von Bettwanzen im Zimmer nebenan die Tür nicht abgedichtet worden war.

Ein Tourist aus Deutschland hatte sich über viele Bettwanzen im Nachbarzimmer beschwert, die dann mit einem Mittel namens Lambda chemisch bekämpft wurden. Offenbar hatten die Kammerjäger die Tür zum Hotelflur mit Plastikband abgedichtet - nicht aber die Tür zum Zimmer der Eheleute aus.

Die Eheleute Cooper waren gesund und fit

Die Coopers waren mit ihrer Tochter Kelly Ormerod und drei Enkelkindern in Ägypten im Urlaub. Die Tochter erklärte, ihre Eltern seien fit und gesund gewesen, bis sie die beiden leidend in ihrem Hotelzimmer auffand. Der Vater starb noch vor Ort, die Mutter wurde ins Krankenhaus gebracht, wo sie kurz darauf verstarb.

Ihre Leichen wurden später in Zinksärgen nach Großbritannien gebracht.

Ein vorläufiger Expertenbericht bei einer früheren Anhörung kam zu der Ansicht, dass weder eine Kohlenmonoxidvergiftung noch eine Lebensmittelvergiftung die Ursache für den Tod des Paares am 21. August 2018 war, sondern dass die beiden möglicherweise einem "infektiösen biologischen Erreger oder giftigen Chemikalien" ausgesetzt waren.

In dem Zimmer von Susan und John Cooper habe es sehr seltsam gerochen, berichteten die Tochter und die Enkelin der Verstorbenen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hai-Attacken in Ägypten: 2 Frauen tot, Hurghada schließt Strände

Rätsel um Tod britischer Urlauber in Ägypten

Nach mysteriösen Todesfällen: 300 Urlauber umquartiert