Prinzessin-Margriet-Preis 2015 geht an kreative Plattformen in Athen und Kiew

Prinzessin-Margriet-Preis 2015 geht an kreative Plattformen in Athen und Kiew
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Athener Biennale, eine Ausstellung zeitgenössischer bildender Kunst, und das Forschungszentrum für Visuelle Kultur aus Kiew sind mit dem

WERBUNG

Die Athener Biennale, eine Ausstellung zeitgenössischer bildender Kunst, und das Forschungszentrum für Visuelle Kultur aus Kiew sind mit dem Prinzessin-Margriet-Preis ausgezeichnet worden. Das Kiewer Forschungszentrum ist eine Initiative für Kunst, Wissenschaft und Politik. Der Prinzessin-Margriet-Preis wird von der Europäischen Kulturstiftung vergeben. Um zu überleben, müssen wir uns ständig neu erfinden”, so Poka-Yio, Mitbegründer der Athener Biennale. “Darum hat unsere Biennale immer wieder ein anderes Format.” Die Preisverleihung fand im Brüsseler Palast für Schöne Künste, im Bozar, statt. Zugegen war auch die Stifterin des Preises, die niederländische Prinzessin Margriet. Mehr dazu in Le Mag.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dubai: Modenschau in der Shopping Mall

Alles Jazz - Montreux Jazz Festival 2017

"Star Wars"-Musik auf Vinyl und mit 3D-Hologramm