Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Musik, Kunst und Film: die kulturellen Highlights in Europa

Jazz à la Villette in Paris
Jazz à la Villette in Paris   -   Copyright  AFP TV
Von Katharina Sturm

Es ist die große Rückkehr des Jazz in La Villette, nördlich von Paris. Denn die letzten zwei Jahre ist das Festival wegen der Pandemie ausgefallen.

Dieses Jahr kommen die Legenden des Jazz unter anderem aus New York, Chicago und Los Angeles, den Hochburgen dieses Musikstils, dort wo diese Musik vor etwas mehr als einem Jahrhundert geboren wurde. Die Musikerinnen und Musiker verkörpern die neuen Strömungen einer Szene, die sich jenseits des Atlantiks in voller Blüte befindet, mit jungen Talenten, die ihre Inspiration weitgehend aus Funk, Hip Hop oder elektronischer Musik schöpfen und die Regeln des Jazz auf den Kopf stellen.

Dieses Jahr sind viele jungen Künstlerinnen und Künstler dabei. Aus New Orleans kommen "Tank and the Bangas", eine Gruppe, die mit Humor eine erfrischende Musik interpretiert, in der Funk, Hip Hop, Soul und Jazz aufeinandertreffen.

Angel Bat Dawid, ein Multiinstrumentalist, repräsentiert die Chicagoer Schule mit mystischem Free Jazz in der Tradition seiner älteren Kollegen, die in den 60er Jahren das Konzept der "Great Black Music" initiiert haben.

Diese jungen Musiker werden oft von ihren älteren Kollegen unterstützt. Jazz à La Villette wollte diese generationsübergreifenden Verbindungen dokumentieren.

Jazz à la Villette - zu entdecken gibt es sowohl bekannte Künstlerinnen und Künstler, als auch neue Talente, die Funk, Hip-Hop, Soul und Jazz verbinden.

Peggy Guggenheims Kunstsammlung

Während das Filmfestival in Venedig in vollem Gange ist, kann man im Stadtteil Dorsoduro, gegenüber dem Canale Grande, die einmalige Sammlung von Peggy Guggenheim entdecken.

Alle großen Namen der Kunst des 20. Jahrhunderts sind dort versammelt. Gemälde und Skulpturen der größten Meister können sowohl im "Palazzo Venier dei Leoni" als auch in seinen Gärten entdeckt werden.

Zur Zeit gibt es dort auch eine Ausstellung, die dem Surrealismus gewidmet ist.

Fantastisches Brüssel

Jedes Jahr wird die Stadt Brüssel zur Hauptstadt des Fantastischen. 
Das BIFFF ist eines der größten internationalen Festivals für phantastische Filme aus aller Welt.

Gezeigt werden während des 13-tägigen Marathons über 100 Filme aus den Bereichen Phantastik, Thriller, Science Fiction, Horror und vielen mehr.

Unter den Filmen gibt es Welt-, internationale, europäische und auch nur belgische Erstaufführungen.