EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Inflation in Griechenland: Regierung droht Denkzettel bei der Europawahl

Die Preise für Lebensmittel klettern in Griechenland kontinuierlich in die Höhe.
Die Preise für Lebensmittel klettern in Griechenland kontinuierlich in die Höhe. Copyright Euronews
Copyright Euronews
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die anhaltende Inflation der Lebensmittelpreise sorgt in Griechenland für Verärgerung. Die Regierung könnte bei der anstehenden Europawahl die Folgen zu spüren bekommen.

WERBUNG

Die explodierenden Lebensmittelpreise sind für griechische Wähler:innen Umfragen zufolge vor den anstehenden Europawahlen das wichtigste Thema.

Landwirt:innen und Kund:innen auf einem Markt in Griechenland zeigen sich von der Regierung enttäuscht.

"Bei dieser Wahl werden wir sie bestrafen"

"Natürlich werden die hohen Preise das Ergebnis der Europawahl beeinflussen. Das Ergebnis der griechischen Regierung wird sehr negativ ausfallen, da sie weder dagegen noch gegen die hohen Energiepreise etwas getan hat", sagt ein Landwirt, der seine Erzeugnisse auf dem Markt verkauft.

"Jetzt hat die Regierung angekündigt, Landwirten bei den Düngerpreisen zu helfen. Bisher ist jedoch noch nichts passiert. Dieses Mal werden wir sie bestrafen, bei dieser Wahl", fügt er hinzu.

"Die Wahrheit ist, dass in den letzten zwei Jahren der Geldbeutel der Verbraucher stark belastet wurde", erzählt ein Kunde.

"Nach meiner Einschätzung sind die Preise um etwa 30 Prozent gestiegen. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen unsere Botschaft erhalten werden", so der Mann weiter.

Maßnahmen bleiben bisher ohne Effekt

Die bereits getroffenen Maßnahmen gegen die Inflation der Lebensmittelpreise bleiben bisher ohne großen Effekt. Im Februar lag die Inflationsrate in der Kategorie Nahrungsmittel in Griechenland bei 3,1 Prozent. Im März ist sie sogar auf 5,3 Prozent gestiegen.

"Jede Maßnahme der griechischen Regierung zur Preissenkung ist positiv. Die Frage ist, wie wirksam die einzelnen Maßnahmen sind", sagt Georgios Kavathas, Präsident des griechischen Verbandes der Restaurants und verwandter Berufe.

"Meiner Ansicht nach werden diese Maßnahmen keine wirklichen Auswirkungen haben. Die Preise für Grundnahrungsmittel scheinen kaum zu sinken", kritisiert er.

Die hohen Kosten würden auch für die Unternehmen in der Restaurantbranche ein ernstes Problem darstellen, erklärt Kavathas.

"Leider geben die griechischen Oppositionsparteien kein wünschenswertes Bild ab, nämlich das einer Opposition mit Qualität, die bereit ist, dieses Land zu regieren", bemängelt er.

Obwohl die griechische Regierung vor anderthalb Monaten Schritte gegen die Inflation unternommen hat, bleibt der Erfolg bisher aus. Die Bürger:innen sind unzufrieden. Diese Unzufriedenheit dürfte sich wohl auch im Juni auf den Stimmzetteln niederschlagen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Einer sitzt im Gefängnis: Griechenlands Mitsotakis stellt Kandidaten seiner Partei für die Europawahl vor

Linksruck mit "Syriza"? Griechenlands Opposition macht für Europawahl mobil

Verhaltenskodex für Europawahl: Nur eine Fraktion unterzeichnet nicht