Flughafenmitarbeiter stehlen 2 Millionen Euro aus Gepäckstücken

Auf diesem von der Guardia Civil am Freitag, den 15\. Dezember 2023, zur Verfügung gestellten Foto sind aus Koffern gestohlene Gegenstände auf der Kanareninsel Teneriffa, Spanien, zu sehen.
Auf diesem von der Guardia Civil am Freitag, den 15\. Dezember 2023, zur Verfügung gestellten Foto sind aus Koffern gestohlene Gegenstände auf der Kanareninsel Teneriffa, Spanien, zu sehen. Copyright Guardia Civil via AP
Von Angela Symons mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Luxusuhren, Bargeld und Mobiltelefone gehörten zu den Gegenständen, die aus dem aufgegebenen Gepäck vermisst wurden.

WERBUNG

Angestellte des Flughafens Teneriffa Süd wurden festgenommen, weil sie Gegenstände im Wert von fast 2 Millionen Euro aus aufgegebenen Gepäckstücken gestohlen haben sollen. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei den Beschuldigten um vierzehn Mitarbeiter:innen.

Die gestohlenen Gegenstände, darunter rund 13.000 Euro in bar, wurden bei den Angestellten des großen Touristenflughafens auf den spanischen Kanarischen Inseln beschlagnahmt. Gegen weitere 20 Angestellte des Flughafens wird in demselben Fall ermittelt.

Auf dem Flughafen Teneriffa Süd werden jährlich etwa 11 Millionen Passagiere abgefertigt, die meisten von ihnen europäische Touristen, die das angenehme Klima der Inseln vor der Küste Nordwestafrikas schätzen.

Was hat den Verdacht am Flughafen Teneriffa ausgelöst?

Die Ermittlungen begannen, nachdem sich die Beschwerden von Fluggästen über das Fehlen von Gepäckstücken häuften, heißt es in der Erklärung der Polizei.

Die Diebstähle ereigneten sich, als das Gepäck im Frachtraum des Flugzeugs verstaut wurde, so die Polizei. Im Frachtraum brachen die mutmaßlichen Diebe die Koffer auf, nahmen Wertgegenstände heraus und schlossen sie wieder.

Die Behörden beschlagnahmten 29 Luxusuhren, 120 Schmuckstücke, 22 hochwertige Mobiltelefone und verschiedene elektronische Geräte. Die Verdächtigen hatten viele weitere Gegenstände online oder in lokalen Geschäften verkauft, so die Polizei.

Wie Sie Ihr Gepäck vor Verlust und Diebstahl schützen können

Obwohl Diebstähle aus aufgegebenem Gepäck relativ selten sind, gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie Ihr Eigentum schützen können. Die Zahl der falsch aufgegebenen Gepäckstücke hat sich im Zuge der Pandemie fast verdoppelt, da die Flughäfen mit Personalmangel und Streiks zu kämpfen hatten.

Eine einfache Möglichkeit, Ihr Gepäck in Sichtweite zu halten, ist die Entscheidung für Handgepäck statt für aufgegebenes Gepäck. Wenn Sie Ihre Habseligkeiten nicht in ein Handgepäckstück packen können, sollten Sie Wertgegenstände wie Laptops, Kameras und Mobiltelefone in Ihr Handgepäck packen.

Es ist auch hilfreich, ein oder zwei Kleidungsstücke zum Wechseln in Ihr Handgepäck zu packen, falls Ihre größere Tasche verloren geht.

Wenn Sie sich für ein auffälliges Gepäckstück entscheiden - z. B. einen Koffer in einer leuchtenden Farbe -, können Sie das Risiko minimieren, dass jemand Ihre Tasche versehentlich vom Gepäckband nimmt. Wenn Sie einen schwarzen Standardkoffer haben, machen Sie ihn durch einen farbigen Gepäckriemen oder ein Band kenntlich. Auch Schlösser können helfen, Diebstähle zu verhindern.

Gepäck-Tracker wie Apple AirTags können Ihnen helfen, Ihr Gepäck im Auge zu behalten, falls es verloren geht, aber sie helfen nicht unbedingt bei einzelnen Gegenständen.

Machen Sie vor der Abreise unbedingt ein Foto von den Gegenständen in Ihrem Koffer, falls Sie Beweise für einen Versicherungsanspruch benötigen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bahnchaos im Januar: Es wird "kräftiger, länger und härter"

Kein Geld für Käse und Wurst: Zahl der Ladendiebstähle steigt

Käse, Haargel, Wein - warum Ladendiebstahl in Dänemark zunimmt