EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

In Griechenland brennt es wieder, auf Teneriffa brennt es weiter

Anwohner auf Teneriffa versuchen, den nahenden Waldbrand aufzuhalten
Anwohner auf Teneriffa versuchen, den nahenden Waldbrand aufzuhalten Copyright Arturo Rodriguez/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright Arturo Rodriguez/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Euronews mit dpa, AFP, dpa
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Nordosten Griechenland wüten massive Brände. Mehrere Dörfer mussten evakuiert werden. Auch auf der Ferieninsel Teneriffa kämpfen die Einsatzkräfte immer noch gegen einen großen Waldbrand im Norden der Ferieninsel.

WERBUNG

Wegen der Wald- und Buschbrände im Nordosten Griechenlands haben die Behörden acht Dörfer in der Nähe der Stadt Alexandroupolis evakuiert. Durch das Feuer wurde dort mehrere Häuser und auch Agrarland zerstört. 

Die Einsatzkräfte gehen massiv mit Löschflugzeugen gegen die Flammen vor. Starke Winde haben die Brände zusätzlich angefacht.

Teneriffa

Auch auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa brennt es weiter. Dort war vor Tagen ein massiver Brand im Nordosten der größten Insel der Kanaren ausgebrochen. Tausende mussten vorsorglich evakuiert werden. Bislang gibt es dort keine Berichte über Tote.

Laut den Behörden haben günstige Wetterverhältnisse den Einsatzkräften geholfen, die Flammen besser unter Kontrolle zu bekommen.

Der kanarische Regierungschef Fernando Clavijo sagte, es handele sich um absichtliche Brandstiftung. Die Polizei habe Ermittlungen aufgenommen, bisher sei aber niemand festgenommen worden. In den touristischen Gebieten der bei Urlaubern beliebten Insel herrsche derweil Normalität, hieß es.

Hitzewelle

Nach einem bereits sehr heißen Juli und bisherigen August und lang anhaltender Trockenheit in vielen Teilen des Landes hat am Samstag in Griechenland zudem eine neue Hitzewelle Einzug gehalten. Der staatliche Wetterdienst verzeichnete in vielen Gegenden Temperaturen um die 38 Grad. Auch Frankreich ächzt derzeit unter der Hitze - mit Temperaturen bis zu 40 Grad. Betroffen ist vor allem der Süden des Landes.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Drohnen-Terror oder was ist legitim? Angriffe in Russland und in Ukraine an Kriegstag 543

Großbrand in einem Vorort von Athen: Feuer zerstört Häuser und Jachten

Grausames Feuer: Mindestens 49 Menschen sterben bei einem Wohnhausbrand in Kuwait