Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Die Schocktherapie für Griechenland ist noch nicht vorbei

Die Schocktherapie für Griechenland ist noch nicht vorbei
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Sind die Reformen in Griechenland wirksam? Können Sie das Land aus dem sechsten Rezessionsjahr retten? Sollte man in ein Land investieren, das in der Krise steckt?

Das griechische Volk geht durch eine harte Zeit. Sparmaßnahmen, Rettungsaktionen, Reformen. Schwere Bedingungen. Wenn man sich die Entwicklung der Krise ansieht, wird klar, wie lange Griechenland bereits Probleme hat.

Unser Thema heute bei Real Economy sind die griechischen Rettungsaktionen des Ministers für Verwaltungsreform, Kyriakos Mitsotikas. Wir verfolgen die Fortschritte der EU-Task-Force für Griechenland, erkunden die Strategie der Troika und schauen uns an, wer in Griechenland investiert.

Seit 2010 hat die Troika 210 Milliarden Euro an Griechenland ausgezahlt. Im Gegenzug dafür werden Reformen verlangt. Einige davon fallen in den Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Verwaltungsreform, das von Kyriakos Mitsotakis geleitet wird. Real Economy traf den Minister zum Gespräch und stellte ihm Fragen, die die Griechen und die internationale Gemeinschaft bewegen.