Eilmeldung

Champions League: Niederlagen für Leverkusen und Dortmund - macht nichts

Champions League: Niederlagen für Leverkusen und Dortmund - macht nichts
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Atlético Madrid hat Olympiakos Piräus im Champions-League-Rückspiel klar geschlagen. Am Ende stand es 4:0 für die Spanier, die damit als Gruppenerster ins Achtelfinale der Königsklasse einziehen. Im anderen Spiel von Gruppe A holte sich Juventus einen 2:0-Sieg gegen Malmö.

Auch das andere Team aus der spanischen Hauptstadt ging mit einem Sieg vom Feld. Real besiegte Basel im St.-Jakob-Park mit 1:0. Als klarer Spitzenreiter in Gruppe B waren die Königlichen bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Basel muss weiter bangen und das Rückspiel gegen den aktuellen Gruppendritten Liverpool abwarten. Der trennte sich jetzt von Ludogorez 2:2 unentschieden.

Bayer Leverkusen hat den Sprung ins Achtelfinale geschafft, und das schon ganz ohne eigenes Zutun. Weil im anderen Spiel der Gruppe C Zenit St. Peterburg Benfica Lissabon mit 1:0 wohl endgültig aus dem Rennen warf, rutschte der Gruppenerste aus Deutschland schon vor dem eigenen Anpfiff unter die letzten 16. Die Partie gegen den AS Monaco ging für Leverkusen mit 0:1 verloren.

Borussia Dortmund hat die Partie gegen Arsenal 0:2 verloren, es ist die erste Niederlage der Borussen bei dieser Champions League. Das Team von Jürgen Klopp hatte bisher mit guter Leistung die Spitze in Gruppe D erobert. Anderlecht bezwang Galatasaray mit 2:0. Für die Istanbuler ist bei dieser Champions League im Grunde nichts mehr zu holen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.