Jordanische Kampfflugzeuge bombardieren ISIL-Stellungen

Jordanische Kampfflugzeuge bombardieren ISIL-Stellungen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Bomben mit Koranversen und Anti-ISIL-Parolen – so zeigte das jordanische Staatsfernsehen die Vorbereitungen auf die Angriffe in der Region um Rakka

WERBUNG

Bomben mit Koranversen und Anti-ISIL-Parolen – so zeigte das jordanische Staatsfernsehen die Vorbereitungen auf die Angriffe in der Region um Rakka im Norden Syriens. Ziele der jordanischen Kampfjets waren demnach vor allem Munitions- und Ausbildungslager der Extremisten. Die vom Militär freigegeben Aufnahmen zeigen auch eine Reihe von Explosionen, die nach offiziellen Angaben Folge der Luftangriffe waren. Demnach wurden alle angegriffenen Ziele zerstört, anschließend seien die Kampfjets wieder sicher auf ihre Stützpunkte zurückgekehrt. Nach der Hinrichtung des Kampfpiloten hatte Jordaniens König Abdullah II. einen gnadenlosen Krieg gegen die Extremisten angekündigt. Viele seiner Untertanen fürchten jedoch, dass es dadurch zu Anschlägen militanter Islamisten auch in Jordanien kommen könnte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Was tun gegen Radikalisierung?

Jordanier vereint im Kampf gegen die IS-Terrormiliz

Beileidsbekundung: Jordanischer König besucht Heimatstadt des hingerichteten Piloten