Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Überschwemmung in Tiflis wird Menschen und Tieren zum Verhängnis

Überschwemmung in Tiflis wird Menschen und Tieren zum Verhängnis
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei Überschwemmungen nach heftigem Regen sind in der georgischen Hauptstadt Tiflis mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Die Regierung sprach den Angehörigen der Toten ihr Beileid aus. Wohnviertel wurden von den gewaltigen Wassermassen schwer verwüstet. Alles solle schnellstmöglich wieder aufgebaut werden. Das Innenministerium riet den Menschen in Tiflis, vorerst in ihren Wohnungen zu bleiben.

Auch der Zoo wurde in der Nacht zu weiten Teilen zerstört. Zahlreiche Tiere, darunter mindestens sechs Tiger, acht Bären und sechs Löwen, brachen aus ihren Gehegen aus. Aus Sicherheitsgründen erschossen Polizisten und Spezialkräfte mehrere Tiere, darunter sechs Wölfe. Ein durch die Stadt streuendes Nilpferd konnte mithilfe eines Betäubungspfeil eingefangen werden.