Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kundgebungen für "Nein" und "Ja" bei griechischer Volksabstimmung

Kundgebungen für "Nein" und "Ja" bei griechischer Volksabstimmung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat seine Anhänger erneut darauf eingeschworen, bei der Volksabstimmung am Sonntag mit “Nein” zu stimmen.

Tsipras sprach vor gut zwanzigtausend Menschen, die sich im Zentrum der Hauptstadt Athen versammelt hatten.

Eine etwa ebenso große Menge war an einem anderen Ort in Athen zusammengekommen, um dort für ein “Ja” bei der Volksabstimmung zu demonstrieren.

Die Antworten “Ja” oder “Nein” beziehen sich auf einen Hilfsvorschlag und die damit verbundenen Bedingungen der Gläubiger von letzter Woche.

In den Umfragen liegen beide Lager etwa gleichauf; die Meinungsforscher weisen aber selbst darauf hin, dass die Stimmung in dieser Frage sehr stark schwankt.